Boerse Stuttgart GmbH

Rekordumsatz bei Aktien

landesweit in BW | 03.01.2018

Rekordumsatz bei Aktien. Foto: ©everythingposs / depositphotos.com
Rekordumsatz bei Aktien. Foto: ©everythingposs / depositphotos.com

Stuttgart: Im Jahr 2017 hat die Börse Stuttgart nach Orderbuchstatistik rund 80,6 Milliarden Euro umge-setzt. Damit liegt der Umsatz an Deutschlands führendem Parketthandelsplatz über alle Anlage-klassen hinweg leicht über dem Vorjahresniveau.

Im Aktienhandel wurde mit 17,8 Milliarden Euro ein neuer Umsatzrekord erzielt. Deutsche Aktien trugen über 13 Milliarden Euro und ausländische Werte rund 4,8 Milliarden Euro zum Handelsvo-lumen bei. Große Zuwächse waren besonders bei MDAX-Aktien und deutschen Nebenwerten zu verzeichnen. Die nach Umsatzvolumen am stärksten gehandelten DAX-Aktien waren Daimler AG, BASF SE, Allianz SE, Deutsche Bank AG und Volkswagen AG Vz. Bei Auslandsaktien entfielen die höchsten Umsätze auf Technologietitel aus den USA und China. Zudem wurden chinesische Ak-tien mit Bezug zu Elektromobilität intensiv gehandelt.

Mit einem Handelsvolumen von über 33,6 Milliarden Euro bei verbrieften Derivaten konnte die Börse Stuttgart ihre Marktführerschaft in Deutschland in dieser Anlageklasse weiter behaupten. Der Umsatz mit Anlageprodukten belief sich auf über 17,5 Milliarden Euro. Am stärksten wurden zwei Partizipationszertifikate auf die Kryptowährung Bitcoin gehandelt: Hier wurden über 27.000 Kundenorders mit einem Volumen von über 216 Millionen Euro ausgeführt. Mit Hebelprodukten wurden 2017 über 16,1 Milliarden Euro umgesetzt.

Im Handel mit Exchange-Traded-Products belief sich der Orderbuchumsatz auf knapp 12 Milliar-den Euro und damit auf fast so viel wie im starken Vorjahr. Mit Investmentfondsanteilen wurden über 1,3 Milliarden Euro umgesetzt. Das entspricht einem Zuwachs von über 37 Prozent gegen-über 2016.

Der Anleihenhandel wurde auch 2017 vom andauernden Niedrigzinsumfeld beeinflusst: Verzeich-net wurde ein Orderbuchumsatz über 15,6 Milliarden Euro – ein ähnliches Ergebnis wie im Vor-jahr. Mit rund 11,7 Milliarden Euro entfiel der größte Teil des Umsatzes auf Corporate Bonds. Die drei am meisten gehandelten Unternehmensanleihen an der Börse Stuttgart waren 2017 eine Anleihe von K+S, ein Deutscher Bank CoCo-Bond sowie eine Tier-2-Anleihe der Commerzbank. Stuttgart bleibt bei Unternehmensanleihen mit rund 66 Prozent Marktanteil Deutschlands füh-render Börsenplatz.

V.i.S.d.P.: Börse Stuttgart AG

zurück drucken verlinken

Mehr zum Thema

Anzeige
Anzeige

in BW landesweit

Neues auf B4B

Aufsteiger Bild Neu

Besuchen Sie unseren Stellenmarkt: Rund 1.200 freie Stellen für Fach- und Führungskräfte in Baden-Württemberg

Zum Stellenmarkt

Anzeige

Mediadaten

Alle Preise und Buchungsmöglichkeiten finden Sie in unseren Mediadaten.

Redaktionsadressen

Pressemitteilungen können Sie an unsere Redaktionsadressen senden.

Bildergalerien

Wochenrückblick abonnieren

Wochenrückblick klein

B4B Baden-Württemberg Wochenrückblick

Jeden Freitag die wichtigsten Wirtschafts-
nachrichten des Landes gesammelt im Überblick.