Rolls-Royce Power Systems AG

39 Auszubildende beenden ihre Ausbildung

Bodensee-Oberschwaben | 09.02.2018

35 Auszubildende haben am Standort Friedrichshafen erfolgreich ihre Ausbildung abgeschlossen. Foto: Rolls-Royce Power Systems AG
35 Auszubildende haben am Standort Friedrichshafen erfolgreich ihre Ausbildung abgeschlossen. Foto: Rolls-Royce Power Systems AG

Friedrichshaven: 39 Auszubildende haben zum Jahresanfang ihre Ausbildung bei Rolls-Royce Power Systems erfolgreich abgeschlossen. Insgesamt 31 Absolventen haben einen gewerblich-technischen Beruf erlernt. Acht Auszubildende kommen aus dem kaufmännischen Bereich.

Allen Auslernern wurde ein Arbeitsvertrag in ihrem Fachbereich angeboten. „Ich freue mich sehr, dass diese jungen Menschen bei uns den Grundstein für ihre berufliche Zukunft legen und wir mit dem Ende der Ausbildung viele neue und engagierte Mitarbeiter für unser Unternehmen gewinnen können“, sagt Marcus A. Wassenberg, Personal- und Finanzvorstand bei Rolls-Royce Power Systems.

Am Standort Friedrichshafen schlossen insgesamt 35 Absolventen ihre Ausbildung ab. Im gewerblich-technischen Bereich beendeten dort insgesamt 16 Industriemechaniker, vier Mechatroniker, acht Elektroniker für Automatisierungstechnik sowie eine Fachkraft für Schutz und Sicherheit ihre Berufsausbildung. Ihre Lehre im kaufmännischen Bereich schlossen drei Industriekaufleute mit der Zusatzqualifikation „Internationales Wirtschaftsmanagement mit Fremdsprachen“ ab. Außerdem absolvierten drei Kaufleute für Büromanagement ihre Ausbildung mit der Zusatzqualifikation „Fremdsprachenassistenz“. Bei MTU Onsite Energy in Augsburg beendeten zwei Industriekauffrauen sowie zwei Mechatroniker ihre Berufsausbildung.

Seit Januar sind alle Auslerner in ihren Übernahmeabteilungen beschäftigt. „Wir sind stolz, dass wir allen Auszubildenden einen Facharbeiterplatz anbieten konnten“, sagt Thomas Bittelmeyer, Betriebsratsvorsitzender der Rolls-Royce Power Systems AG. Von den insgesamt 16 Industriemechanikern am Standort Friedrichshafen werden acht zukünftig in einem sogenannten Flex-Team eingesetzt. Dort rotieren die Mitarbeiter regelmäßig zwischen verschiedenen Arbeitsplätzen. Dadurch lernen die Absolventen unterschiedliche Arbeitsschritte kennen und können flexibel eingesetzt werden.

„Unsere Auslerner haben ihre Ausbildung mit Fleiß und Neugierde gemeistert“, sagt Ausbildungsleiter Martin Stocker und ergänzt: „Das sind Eigenschaften, die ihnen auf ihrem Weg in die Arbeitswelt viel bringen werden.“

V.i.S.d.P.: Rolls-Royce Power Systems AG

zurück drucken verlinken

Mehr zum Thema

Anzeige
Anzeige

Bodensee-Oberschwaben

Neues auf B4B

Aufsteiger Bild Neu

Besuchen Sie unseren Stellenmarkt: Rund 1.200 freie Stellen für Fach- und Führungskräfte in Baden-Württemberg

Zum Stellenmarkt

Anzeige

Mediadaten

Alle Preise und Buchungsmöglichkeiten finden Sie in unseren Mediadaten.

Redaktionsadressen

Pressemitteilungen können Sie an unsere Redaktionsadressen senden.

Bildergalerien

Wochenrückblick abonnieren

Wochenrückblick klein

B4B Baden-Württemberg Wochenrückblick

Jeden Freitag die wichtigsten Wirtschafts-
nachrichten des Landes gesammelt im Überblick.