Volksbank Hohenlohe eG

Zukunft des Betriebes sichern

Heilbronn-Franken | 08.12.2017

Herr Karle bei der Begrüßung der Infoveranstaltung „Unternehmensnachfolge im ländlichen Raum“. Foto: Volksbank Hohenlohe eG
Herr Karle bei der Begrüßung der Infoveranstaltung „Unternehmensnachfolge im ländlichen Raum“. Foto: Volksbank Hohenlohe eG

Öhringen: In den nächsten vier Jahren stehen in Deutschland 355.000 Betriebe zur Übergabe an. Viele davon auch in der Region Hohenlohe. Daher war es der Volksbank Hohenlohe eG ein großes Anliegen zusammen mit der Handwerkskammer Heilbronn-Franken eine Informationsveranstaltung zu diesem Thema anzubieten, welche vor kurzem in Künzelsau stattgefunden hat.

Dieter Karle, Vorstand der Volksbank Hohenlohe eG betonte bei der Veranstaltung die lokale Verbundenheit mit den Unternehmen. Dass sich viele Betriebsinhaber mit dem Thema beschäftigen zeigte der mit rund 100 Teilnehmern gefüllte Saal. Ralf Schnörr, Hauptgeschäftsführer der Handwerkskammer Heilbronn-Franken betonte, dass die Übergabe im Idealfall zu einer Win-win-Situation führen sollte. „Wer einen gesunden Betrieb übergeben kann, der hilft damit auch dem Nachfolger den Betrieb erfolgreich weiterzuführen. Und gerade im Handwerk bietet sich mit dem Meistertitel eine sehr gute Grundlage für eine Unternehmensübernahme an.“, so Schnörr.

Unternehmenswert steigern
Zentraler Bestandteil der Fachvorträge war die Frage der objektiven Ermittlung des Unternehmenswertes. Bernd Juhl, Unternehmensberater aus Neu-Ulm stellte die zentralen Bestandteile des AWH Standards vor, an dessen Entwicklung er vor 20 Jahren selbst maßgeblich beteiligt war. Eine Bewertung nach diesem Standard erfolgt mit einem speziell für das Handwerk entwickelten Verfahren. Besonders interessant waren seine Ausführungen, wie Handwerker den Unternehmenswert steigern können. „In Handwerksbetrieben ist der Erfolg häufig vom Inhaber abhängig. Diese Abhängigkeit kann man beispielsweise durch wirksame Stellvertreter-Regelungen lösen. Solch eine Maßnahme kann zur Steigerung des Unternehmenswertes beitragen.“, so Juhl. Ebenso sind Abhängigkeiten von einzelnen Kunden wie auch von einzelnen Mitarbeitern zu vermeiden. Zudem steigern eine ausgewogene Personalstruktur und eine aktuelle Betriebsausstattung den Unternehmenswert.

Steuerliche Herausforderungen meistern
Über die steuerlichen Aspekte, die eine Unternehmensübergabe mit sich bringt, referierte Friedrich Sterr, Steuerberater Sterr & Kollegen, Künzelsau. Damit eine optimale Gestaltung des Übergangs sowohl beim Verkäufer als auch beim Käufer stattfindet, ist die ganze Kompetenz eines Steuerberaters gefordert. Sterr erläuterte, dass schon kleine Bausteine wie die stufenweise Übergabe über einen längeren Zeitraum oder auch kleine Anpassungen beim Kaufpreis steuerlich teilweise zu erheblichen Unterschieden führen können. Zudem seien große steuerliche Unterschiede zwischen familieninternen Übergaben und einem Verkauf an Dritte wie zum Beispiel bisherige Mitarbeiter zu bedenken.

Geförderte Finanzierung
„Die Fördertöpfe sind derzeit prall gefüllt“, berichtete abschließend Daniel Keller, Referent der DZ Bank. Gründern und Übernehmern stehen in Deutschland jede Menge Möglichkeiten zur Verfügung, um eine Betriebsübernahme zu finanzieren. Hierzu werden neben der Hausbank die landeseigenen Förderbanken L-Bank und die Bürgschaftsbank in eine Finanzierung einbezogen. Auch die Volksbank steht Unternehmern bei der Beratung von Fördermitteln beratend zur Seite.

Folgeveranstaltung 2018
Die Handwerkskammer Heilbronn-Franken plant auch in 2018 eine Fortführung der Veranstaltungsreihe. Ein Termin steht allerdings noch nicht fest.

V.i.S.d.P.: Volksbank Hohenlohe eG

zurück drucken verlinken

Mehr zum Thema

Anzeige
Anzeige

Heilbronn-Franken

Neues auf B4B

Aufsteiger Bild Neu

Besuchen Sie unseren Stellenmarkt: Rund 1.200 freie Stellen für Fach- und Führungskräfte in Baden-Württemberg

Zum Stellenmarkt

Anzeige

Mediadaten

Alle Preise und Buchungsmöglichkeiten finden Sie in unseren Mediadaten.

Redaktionsadressen

Pressemitteilungen können Sie an unsere Redaktionsadressen senden.

Bildergalerien

Wochenrückblick abonnieren

Wochenrückblick klein

B4B Baden-Württemberg Wochenrückblick

Jeden Freitag die wichtigsten Wirtschafts-
nachrichten des Landes gesammelt im Überblick.