Stadtwerke Konstanz GmbH

JUAMII e.V. ist Gewinner des Enspire Award

Hochrhein-Bodensee | 01.12.2017

Vergabe des Enspire Awards 2017. Foto: Stadtwerke Konstanz
Vergabe des Enspire Awards 2017. Foto: Stadtwerke Konstanz

Konstanz: Der Verein JUAMII e.V. gewinnt den mit 5.000 Euro dotierten Enspire Award 2017. „Hier wird ein Projekt realisiert, das eine wichtige soziale Dimension hat und gleich-zeitig dem Grundgedanken des Awards entspricht, gemeinsam mit der Bevölkerung vor Ort erneuerbare Energien in Schwellen- und Entwicklungsländern zu etablieren“, so Kuno Wer-ner, Geschäftsführer der Stadtwerke Konstanz.

Enspire Energie, die bundesweite Ökostrom-Marke der Stadtwerke Konstanz, ist mit dem Grüner Strom-Label zertifiziert. Im Rahmen der Zertifizierung wird nun das Gewinner-Pro-jekt gefördert. In der Jury saßen neben Marion Hammerl, Geschäftsführerin der Bodensee-Stiftung in Radolfzell und Vorsitzende der Fundación Global Nature, auch der ehemalige Bundestagsabgeordnete Hans-Josef Fell sowie der Physiker und Umweltökonom Dr. Diet-rich Brockhagen. Er ist Gründer und Geschäftsführer der gemeinnützigen Klimaschutzorga-nisation atmosfair gGmbH. Der Enspire Award wurde 2017 zum vierten Mal vergeben.

„Für uns sind die Mittel aus dem Award ein wichtiger Baustein, um dort zu helfen, wo Hilfe dringend notwendig ist“, sagt Daniel Salamon von JUAMII. „Mit dem Preisgeld können wir die staatlich nicht unterstützte Tenderfeet-Schule nachhaltig mit Ökostrom versorgen und ihr mittelfristig zur Autarkie verhelfen.“

Das Gewinnerprojekt
In Dagoretti, Nairobi, befindet sich Kibera – einer der weltweit größten Slums. Die Tender-feet-Schule bietet inmitten dieses sozialen Brennpunktes Unterricht für aktuell über 200 Grundschulkinder zwischen 2 und 14 Jahren, die zu großen Teilen aus Kibera kommen. Die Kinder lernen in der Schule, erhalten aber auch drei Mahlzeiten am Tag, die aktuell aufgrund fehlender eigener Lebensmittelproduktion und finanzieller Mittel noch nicht aus-reichend ausgewogen sind. Darüber hinaus leben über 20 Waisenkinder dauerhaft dort. Die Schule wird nicht staatlich unterstützt und muss komplett aus Spendengeldern finan-ziert werden. Mit Hilfe der Fördermittel des Enspire Award soll die Tenderfeet-Schule nun mit einer Solaranlage samt Energiespeicher ausgestattet werden.

Denn nahezu täglich fällt in der Schule der Strom aus – teilweise für mehrere Tage oder sogar Wochen. Durch die Stromausfälle muss das verunreinigte Trinkwasser ungefiltert ge-trunken werden und die Sicherheit der Kinder kann nach Einbruch der Dunkelheit nicht ge-währleistet werden. Bei Stromausfällen werden stark gesundheits- und umweltschädliche Kerosinlampen genutzt, deren Rauch die Kinder direkt einatmen.

Um diesen Problemen entgegenzuwirken, wird auf dem Schuldach eine 3,3 kW Solaran-lage mit Batteriespeicher installiert, die ausreichend Energie für den Eigenstrombedarf lie-fert. Für die Zeit nach Anbruch der Dunkelheit steht ein ausreichend großer Batteriespei-cher bereit. Somit kann der gesamte Energiebedarf künftig nachhaltig und dezentral selbst erzeugt werden. Da Strom in Kenia sehr teuer ist, ermöglich die PV-Anlage künftig zusätz-lich Energiekosten einzusparen. Die Ersparnisse werden genutzt, um Investitionen in die Bildung der Kinder, energiesparende LED-Leuchtmittel, die nachhaltige Produktion eigener Lebensmittel sowie den Zukauf gesunder Lebensmittel auszulösen. Darüber hinaus ist durch den Solarstrom der Betrieb einer solaren Wasserpumpe möglich, die sauberes Trink-wasser für Kinder und Lehrer liefert.

Bei der Umsetzung vor Ort wird JUAMII durch die Partnerorganisation Manasprings unter-stützt, die seit Jahren in den Armutsvierteln Kenias aktiv ist und sich für Waisenkinder, ver-armte Familien oder psychisch verletzte Kinder einsetzt. Technische Unterstützung bei der Umsetzung erhält JUAMII durch die Vereine Hand in Hand e.V. und Bauen als Mission e.V..

V.i.S.d.P.: Stadtwerke Konstanz GmbH

zurück drucken verlinken

Mehr zum Thema

Anzeige
Anzeige

Hochrhein-Bodensee

Neues auf B4B

Aufsteiger Bild Neu

Besuchen Sie unseren Stellenmarkt: Rund 1.200 freie Stellen für Fach- und Führungskräfte in Baden-Württemberg

Zum Stellenmarkt

Anzeige

Mediadaten

Alle Preise und Buchungsmöglichkeiten finden Sie in unseren Mediadaten.

Redaktionsadressen

Pressemitteilungen können Sie an unsere Redaktionsadressen senden.

Bildergalerien

Wochenrückblick abonnieren

Wochenrückblick klein

B4B Baden-Württemberg Wochenrückblick

Jeden Freitag die wichtigsten Wirtschafts-
nachrichten des Landes gesammelt im Überblick.