Universitätsstadt Tübingen

Erneuertes Erscheinungsbild

Neckar-Alb | 18.08.2017

Das neue Logo besteht aus einem stilisierten „t“ und der Wortmarke „Tübingen Universitätsstadt. Bild: Universitätsstadt Tübingen
Das neue Logo besteht aus einem stilisierten „t“ und der Wortmarke „Tübingen Universitätsstadt. Bild: Universitätsstadt Tübingen

Tübingen: Seit dem 1. August 2017 hat Tübingen ein neues Markenbild. Gemeinsam mit der WIT Wirtschaftsförderungsgesellschaft, dem Bürger‐ und Verkehrsverein (BVV), dem Handel‐ und Gewerbeverein (hgv) und weiteren Organisationen setzt die Stadtverwaltung die neuen Designrichtlinien um. „Wir wollen gemeinsam mit unseren Partnern Tübingen als Marke stärken“, sagt Thorsten Flink, Geschäftsführer der WIT Wirtschaftsförderungsgesellschaft.

Kernstück des alten wie des neuen Designs ist das Logo. Nach wie vor symbolisiert das „t“ in der Tübinger Wort‐ und Bildmarke den Hölderlinturm. Es ist kräftiger geworden, und die Schrift „Tübingen Universitätsstadt“ ist deutlich größer und besser lesbar. „Jetzt kann das Tübinger Logo sehr gut bestehen neben anderen Wortbildmarken“, sagt Sabine Schmincke, Leiterin der städtischen Presseund Öffentlichkeitsarbeit. „Auch auf dem Smartphone ist es viel besser erkennbar.“ Die städtischen Briefbögen und alle anderen Schriftstücke werden auf eine moderne und größere Schrift umgestellt. „Vielen war die Schrift zu klein“, so Schmincke. „Deshalb haben wir das geändert.“ Bis alles umgestellt ist, wird es ein paar Monate dauern. Die enge Verwandtschaft des neuen und des alten Logos sorgen dafür, dass keine Materialien weggeworfen werden müssen.

Ein großer Wunsch des BVV ist ebenfalls in Erfüllung gegangen: Auf allen Faltblättern steht das gemeinsame Logo jetzt ganz oben. Damit sind die Prospekte auch in beengten Auslagen schon von weitem gut als Tübinger Produkte erkennbar. Weitere Druckwerke werden folgen: Regionalmarkt und chocolART werben demnächst unter der gemeinsamen Tübinger Dachmarke. Dafür sorgt die Tübingen erleben GmbH zusammen mit örtlichen Werbeagenturen, die im Umgang mit den Gestaltungsrichtlinien geschult wurden. Allen Partnern und Agenturen steht ein 44‐seitiges Handbuch zur Verfügung, in denen die Gestaltungselemente beschrieben und illustriert sind.

„Das Tübinger Logo steht jetzt für die gesamte Stadt und nicht mehr nur für den Absender Stadtverwaltung. Ein einheitlicher Auftritt sichert uns die Wiedererkennung und die Unterscheidung zu anderen Städten“, sagt Manuela Feiler, die bei der WIT für Tourismus und Stadtmarketing zuständig ist. „Damit ist uns die Umsetzung eines wichtigen Bausteins im Tourismus‐Konzept gelungen, das der Gemeinderat 2014 beschlossen hat.“

Die Kosten für die neuen grafischen Elemente und das Handbuch liegen bei rund 21.000 Euro.

zurück drucken verlinken

Mehr zum Thema

Anzeige
Anzeige

Neckar-Alb

Neues auf B4B

Aufsteiger Bild Neu

Besuchen Sie unseren Stellenmarkt: Rund 1.200 freie Stellen für Fach- und Führungskräfte in Baden-Württemberg

Zum Stellenmarkt

Anzeige

Mediadaten

Alle Preise und Buchungsmöglichkeiten finden Sie in unseren Mediadaten.

Redaktionsadressen

Pressemitteilungen können Sie an unsere Redaktionsadressen senden.

Bildergalerien

Wochenrückblick abonnieren

Wochenrückblick klein

B4B Baden-Württemberg Wochenrückblick

Jeden Freitag die wichtigsten Wirtschafts-
nachrichten des Landes gesammelt im Überblick.