IHK Reutlingen

IHK setzt auf Qualität in der Ausbildung

Neckar-Alb | 24.08.2017

Die IHK Reutlingen setzt ihre Qualitätsoffensive in der Ausbildung fort. Foto: ©photography33/depositphotos.de
Die IHK Reutlingen setzt ihre Qualitätsoffensive in der Ausbildung fort. Foto: ©photography33/depositphotos.de

Reutlingen: Die IHK Reutlingen setzt ihre Qualitätsoffensive in der Ausbildung fort. Dazu wird sie die Zahl ihrer Besuche bei Ausbildungsbetrieben weiter ausweiten und erstmals zwei Willkommens-Veranstaltungen für Azubis anbieten.

Wenn Betriebe ausbilden, müssen sie wissen, was sie tun müssen. Und wenn junge Leute in eine Ausbildung starten, müssen sie auch ihre Rechte und Pflichten kennen. Durch die IHK wird das Verhältnis von Lehrbetrieb und Lehrling zum Dreiecksverhältnis. Die IHK ist per Gesetz für die Organisation der Ausbildungsverhältnisse zuständig: sie trägt in die Lehrlingsrolle ein, nimmt Prüfungen ab, klärt, ob ein Unternehmen überhaupt ausbilden darf, oder schlichtet, wenn es zwischen Betrieb und Azubi nicht mehr richtig funktioniert. „Diesen Auftrag nehmen wir sehr ernst“, sagt Petra Brenner, Bereichsleiterin Ausbildung bei der IHK. Dabei ist ihr die stete Verbesserung der Qualität wichtig, etwa mit Blick darauf, ob ein Betrieb ausbilden kann oder mit welchem Berufsbild er aktiv werden sollte. „Wir halten regelmäßig Kontakt zu den Unternehmen, informieren über Neuerungen und überprüfen regelmäßig, ob die fachlichen und persönlichen Voraussetzungen gegeben sind“, so Brenner.

Regelmäßiger Input

Damit die Ausbildungsinhalte wirklich gut vermittelt werden, sorgt die IHK für regelmäßigen Input über Seminare und Arbeitskreise. Je nach Branche und Landkreis gibt es Ausbildertreffen. Mit dem übergreifenden Ausbildertag hat die IHK in diesem Frühjahr erstmals ein regionales Treffen initiiert, zu dem fast 200 Ausbilderinnen und Ausbilder kamen. „Wir spüren, dass die Betriebe in Sachen Ausbildung und Vermittlung von Inhalten an sich arbeiten und noch besser werden wollen. Das ist auch wichtig, weil nur so die Qualität an Fachkräften entsteht, die in der Wirtschaft gebraucht werden“, so Brenner.

Daneben bietet die IHK auch den Auszubildenden immer mehr Angebote, die sie während ihrer Lehrzeit nutzen können. Das Azubi-Kolleg hilft, Jugendliche speziell für den betrieblichen Alltag fit zu machen. Erstmals wird es zudem im Oktober in Albstadt (18.10.) und Reutlingen (24.10.) zwei Willkommens-Veranstaltungen für Azubis geben. Sie sollen den gerade startenden Auszubildenden einen umfassenden Überblick über alle Themen rund um die duale Ausbildung geben.

V.i.S.d.P.: IHK Reutlingen

zurück drucken verlinken

Mehr zum Thema

Anzeige
Anzeige

Neckar-Alb

Neues auf B4B

Aufsteiger Bild Neu

Besuchen Sie unseren Stellenmarkt: Rund 1.200 freie Stellen für Fach- und Führungskräfte in Baden-Württemberg

Zum Stellenmarkt

Anzeige

Mediadaten

Alle Preise und Buchungsmöglichkeiten finden Sie in unseren Mediadaten.

Redaktionsadressen

Pressemitteilungen können Sie an unsere Redaktionsadressen senden.

Bildergalerien

Wochenrückblick abonnieren

Wochenrückblick klein

B4B Baden-Württemberg Wochenrückblick

Jeden Freitag die wichtigsten Wirtschafts-
nachrichten des Landes gesammelt im Überblick.