Carl Zeiss AG

ZEISS treibt Digitalisierung voran

Ostwürttemberg  | 22.08.2017

Die ZEISS Konzernzentrale in Oberkochen, Luftbild. Foto: ZEISS
Die ZEISS Konzernzentrale in Oberkochen, Luftbild. Foto: ZEISS

Oberkochen/Kalifornien: Mit der Akquisition von Veracity Innovations, LLC, das von den renommierten Augenärzten Dr. Kyle Smith und Dr. Kerry Solomon geführt wird, treibt ZEISS den Fortschritt in der Digitalisierung der Augenheilkunde weiter voran. Die Cloud-basierte Technologieplattform ermöglicht Ärzten auf den Patienten zugeschnittene Behandlungen und maximiert so klinische Effizienz mit exzellenten Ergebnissen durch die intelligente Verknüpfung relevanter Daten für spezifische klinische Applikationen über das gesamte Spektrum der Behandlung hinweg.

ZEISS setzt weiter auf den Fortschritt der Digitalisierung in der Medizintechnik und erweitert seine marktführenden digitalen Lösungen für die Augenheilkunde durch den Erwerb von Veracity Innovations, einer intelligenten Cloud-basierten Plattform, die Ärzten einen schnellen und einfachen Zugang zu entscheidenden klinischen Daten in jedem Schritt der Diagnose und Behandlung von Patienten ermöglicht. 

„Die digitale Technologie verändert unser Leben von Grund auf und hat auch einen erheblichen Einfluss auf das Gesundheitswesen“, erläutert Dr. Ludwin Monz, Vorstandsvorsitzender bei Carl Zeiss Meditec. Daten effizient zusammenzuführen und geschickt und sicher zu nutzen, auch unter Einsatz künstlicher Intelligenz, verändert derzeit die medizinische Praxis und eröffnet neue Möglichkeiten für eine fortschrittliche Patientenversorgung.“

„ZEISS wendet sich fortwährend zukunftsweisenden Trends zu, wie beispielsweise der Digitalisierung, um Ärzten innovative Lösungen zu bieten, mit denen sie ihren Patienten helfen können“, fährt Dr. Monz fort.

Das beim Jahreskongress der American Society of Cataract und Refractive Surgery (ASCRS) im Mai 2017 vorgestellte Veracity ist eine leistungsstarke und intuitiv zu bedienende Cloud-basierte Plattform für Planung, Management und Analyse in der Kataraktchirurgie, mit der Chirurgen und ihre klinischen Teams in die Lage versetzt werden, die von Patienten erwarteten hervorragenden Ergebnisse auf einfache und nachhaltige Weise erzielen zu können. Veracity arbeitet mit Elektronischen Patientenakten und diagnostischen Geräten zusammen, um genau die jeweils relevanten Daten bereitzustellen, die in jedem Einzelschritt benötigt werden - vom ersten Patientenbesuch über die komplette Planung, Zeiteinteilung und Operation bis hin zur Nachsorge. So können ein schlanker klinischer Prozess, Erhöhung der Produktivität und Verringerung von potenziellen menschlichen Fehlerquellen sichergestellt und gleichzeitig eine auf den Patienten zugeschnittene Behandlung ermöglicht werden.

„ZEISS bietet bereits heute moderne digitale Lösungen, die Ärzte bei ihren klinischen Entscheidungen und beim effizienten Datenmanagement unterstützen. Unser System ZEISS FORUM mit seinen klinischen Arbeitsplätzen verbindet Diagnosegeräte innerhalb einer Praxis miteinander, integriert die Daten und liefert sie an verschiedene Stationen im Behandlungsverlauf - ob in die Verwaltung oder in den OP“, sagt Jim Mazzo, Global President Ophthalmic Devices bei Carl Zeiss Meditec. „Dies ergänzen wir nun durch die Veracity-Plattform - eine einfache, Cloud-basierte Lösung, die Ärzten und ihren Teams genau die Informationen bereit stellt, die sie an jedem einzelnen Schritt im klinischen Prozess benötigen, so dass sie effizienter arbeiten, Risiken eingrenzen und die optimalen Ergebnisse für ihre Patienten erzielen können. Veracity hat ein hervorragendes Team und wir heißen alle Mitarbeiter herzlich willkommen bei ZEISS.“

„Wir freuen uns darauf, unsere Kräfte mit dem ZEISS Team und seinen Innovationsführern bündeln zu können, die bereits so viele bahnbrechende medizinische Technologien entwickelt und auf den Markt gebracht haben“, meint Dr. Solomon. „ZEISS hat die Vision und Expertise, um diese Technologie auf die nächste Stufe zu bringen und damit die Kataraktchirurgie zu revolutionieren und sie auch in andere Applikationsbereiche der Ophthalmologie und darüber hinaus weiter zu tragen.“

V.i.S.d.P.: Carl Zeiss AG

zurück drucken verlinken

Mehr zum Thema

Anzeige
Anzeige

Ostwürttemberg

Neues auf B4B

Aufsteiger Bild Neu

Besuchen Sie unseren Stellenmarkt: Rund 1.200 freie Stellen für Fach- und Führungskräfte in Baden-Württemberg

Zum Stellenmarkt

Anzeige

Mediadaten

Alle Preise und Buchungsmöglichkeiten finden Sie in unseren Mediadaten.

Redaktionsadressen

Pressemitteilungen können Sie an unsere Redaktionsadressen senden.

Bildergalerien

Wochenrückblick abonnieren

Wochenrückblick klein

B4B Baden-Württemberg Wochenrückblick

Jeden Freitag die wichtigsten Wirtschafts-
nachrichten des Landes gesammelt im Überblick.