Handwerkskammer Konstanz

Jetzt einsteigen ins Handwerk

Schwarzwald-Baar-Heuberg | 06.09.2017

Jetzt einsteigen ins Handwerk. Foto: © SarkisSeysian / depositphotos.com
Jetzt einsteigen ins Handwerk. Foto: © SarkisSeysian / depositphotos.com

Konstanz: Mit stabilen Lehrlingszahlen ist das Handwerk der Region ins Ausbildungsjahr 2017 gestartet: 1.634 neu abgeschlossene Berufsausbildungsverträge wurden zum Stichtag 31. August bei der Handwerkskammer Konstanz eingetragen. Damit fehlen lediglich 9, um das gute Vorjahresergebnis zu übertreffen.

„Im letzten Jahr ist uns erstmals wieder die Trendwende geglückt. Dieses Level konnten wir jetzt halten. Das zeigt, dass die Karrierechancen einer Ausbildung im Handwerk wieder verstärkt wahrgenommen werden. Es zeigt aber auch, dass wir in unserem Engagement nicht nachlassen dürfen. Gute Ausbildung braucht gute Botschafter, um die Jugendlichen zu erreichen“, sagt Handwerkskammerpräsident Gotthard Reiner. Die Handwerkskammer ist daher mit Ausbildungsbotschaftern, Bildungspartnerschaften und auf Infotouren an Schulen präsent. Sie zeigt aber auch Studienabbrechern oder Quereinsteigern den Weg ins Handwerk und hat sich auch in diesem Jahr wieder stark für die Integration von Flüchtlingen in Ausbildung eingesetzt. 

Die deutlichsten Zuwächse gab es bis zum Start des neuen Ausbildungsjahrs in der Berufsgruppe Elektro und Metall: 7,3 Prozent mehr Ausbildungsverträge als im Vorjahr wurden hier abgeschlossen. Vor allem in den Ausbildungsberufen Feinwerkmechaniker, Anlagenmechaniker für Sanitär-, Heizungs- und Klimatechnik sowie Elektroniker darf man sich auf Verstärkung freuen. Die Berufsgruppe Holz liegt mit 6,3 Prozent mehr Lehrlingen fast genauso deutlich über dem Vorjahresergebnis und auch die Bau- und Ausbaugewerke konnten mit 5,2 Prozent mehr neuen Lehrverträgen deutlich zulegen. 

Ein Rückgang der Ausbildungszahlen ist dagegen im Lebensmittelhandwerk zu verzeichnen. Zwar haben erstmals seit Jahren wieder deutlich mehr Jugendliche eine Ausbildung zum Fleischer begonnen, allerdings bleibt die Zahl der Bäcker-Azubis weit hinter dem Rekordergebnis des Vorjahres zurück. 

Ein Minus von 6,7 Prozent in der Berufsgruppe Gesundheit/Chemie ist auf die üblichen Schwankungen bei den Berufen Zahntechniker und Hörakustiker zurückzuführen: „Hier werden nicht immer alle Ausbildungsjahrgänge gleichzeitig besetzt, sondern lieber einer nach dem anderen zum Ziel gebracht“, sagt Sabine Schimmel, Leiterin des Fachbereichs Bildung und Ausbildungsberatung der Handwerkskammer Konstanz. Die Ausbildungszahlen im Friseur-Handwerk sind dagegen leicht gestiegen. 

Quer über alle Gewerke hinweg sind allerdings auch noch Plätze frei. Über 140 offene Lehrstellen verzeichnet allein die Ausbildungsplatzbörse der Handwerkskammer Konstanz. Besonders häufig gesucht werden Auszubildende in den Berufen KFZ-Mechatroniker, Elektroniker, Zimmerer, Friseure und Anlagenmechaniker für Sanitär-, Heizungs- und Klimatechnik. 

Für Spätentschlossene ist der Einstieg ins Handwerk nach wie vor möglich: „Man kann auch im Oktober oder November mit der Ausbildung beginnen. In den Betrieben ist das meist kein Problem, und der Berufsschulstoff lässt sich gut nachholen“, sagt Ausbildungsexpertin Sabine Schimmel. Jugendliche, Eltern und Lehrer können sich bei Fragen gerne an die Ausbildungsberater der Handwerkskammer Konstanz wenden. Und auch den neuen Azubis bietet die Handwerkskammer Unterstützung an: „Wir sind ab der ersten Woche bis zur Gesellenprüfung für alle Fragen da.“ 

Freie Lehrstellen sind unter www.hwk-konstanz.de/lehrstellenboerse zu finden oder über die App „Lehrstellenradar“, kostenlos erhältlich im App Store oder bei Google play.

V.i.S.d.P.: Handwerkskammer Konstanz

zurück drucken verlinken

Mehr zum Thema

Anzeige
Anzeige

Schwarzwald-Baar-Heuberg

Neues auf B4B

Aufsteiger Bild Neu

Besuchen Sie unseren Stellenmarkt: Rund 1.200 freie Stellen für Fach- und Führungskräfte in Baden-Württemberg

Zum Stellenmarkt

Anzeige

Mediadaten

Alle Preise und Buchungsmöglichkeiten finden Sie in unseren Mediadaten.

Redaktionsadressen

Pressemitteilungen können Sie an unsere Redaktionsadressen senden.

Bildergalerien

Wochenrückblick abonnieren

Wochenrückblick klein

B4B Baden-Württemberg Wochenrückblick

Jeden Freitag die wichtigsten Wirtschafts-
nachrichten des Landes gesammelt im Überblick.