IHK Ulm

RSU GmbH kooperiert mit dem Johann-Vanotti- Gymnasium

Ulm (Region) | 28.12.2017

v.l. D. Greulich, O. Sälzle, S. Reichenecker. Foto: RSU GmbH
v.l. D. Greulich, O. Sälzle, S. Reichenecker. Foto: RSU GmbH

Ulm: Das Johann-Vanotti-Gymnasium Ehingen und die RSU GmbH schlossen eine offizielle Bildungspartnerschaft – die 213. Bildungspartnerschaft im Bildungsnetzwerk Schule/Wirtschaft der IHK Ulm. Dieter Greulich, stellvertretender Schulleiter, Simon Reichenecker, Geschäftsführer der RSU GmbH und Otto Sälzle, Hauptgeschäftsführer der IHK Ulm, setzten ihre Unterschriften unter die Kooperationsvereinbarung, die Unterstützung und Zusammenarbeit unter anderem in folgenden Bereichen vorsieht: Schülerpraktika, Berufsinformationsveranstaltungen, Fachvorträge im Informatikunterricht und Bewerbertrainings.

Otto Sälzle, Hauptgeschäftsführer der IHK Ulm, erklärt: „Ziel von Bildungspartnerschaften ist es, den Schülerinnen und Schülern einen Bezug vom Lernen in der Schule zum Lernen im Beruf zu vermitteln. Auch die Unternehmen profitieren angesichts des demografischen Wandels von der Verbesserung der Berufsorientierung und der Berufswahlkompetenz der Schulabgänger.

Das Johann-Vanotti-Gymnasium Ehingen pflegt bereits Bildungspartnerschaften mit Industrieunternehmen wie der Zwick GmbH & Co. KG und der Tries GmbH & Co. KG. Die Lehrerin für Berufsorientierung Mayer-Hirschle stellt fest: „Mit dieser neuen Kooperationsvereinbarung ist es uns nun besonders wichtig, mit der RSU GmbH ein Unternehmen an der Seite zu haben, das uns einerseits inhaltlich im Hinblick auf die sich rasant entwickelnde Welt der Informatik zur Seite steht, unseren Schülerinnen und Schülern andererseits aber auch neue Perspektiven im Bereich Studium und Berufswahl eröffnet. Wir freuen uns auf die Zusammenarbeit mit den sympathischen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern eines so jungen Unternehmens.“

Simon Reichenecker, Geschäftsführer der RSU GmbH begrüßt ebenfalls die Kooperation und betont: „Durch die Bildungspartnerschaft mit dem Johann-Vanotti-Gymnasium möchten wir es Schülerinnen und Schülern ermöglichen, den abstrakten Bereich der Informatik real zu erleben. Gerade in der Softwareentwicklung ist Erfahrung und praktisches Können das A und O. Jemand mit ITAusbildung und ausreichend Berufserfahrung steht einem Hochschulabsolventen in Fachkompetenz und Gehalt in nichts nach.”

Zur Wahl des Bildungspartners erklärt Reichenecker: „Der Schulstandort Ehingen liegt genau zwischen den RSU-Standorten Ulm und St. Johann und ist durch seine tatkräftigen Lehrer der perfekte Partner für das schwäbische E-Commerce-Unternehmen. Wir wollen Jugendliche über die IT-Welt informieren und sie dafür begeistern – dafür brauchen wir ein engagiertes Gymnasium und einen zuverlässigen Partner wie die IHK.” Reichenecker unterstreicht auch die stetige Suche nach motiviertem und interessiertem Nachwuchs, welcher fachlich wie auch menschlich zu dem bodenständigen, aber zukunftsorientierten Unternehmen passt. Die RSU GmbH beschäftigt derzeit drei Azubis und einen dualen Studenten in der hauseigenen IT-Abteilung.

V.i.S.d.P.: IHK Ulm

zurück drucken verlinken

Mehr zum Thema

Anzeige
Anzeige

Ulm

Neues auf B4B

Aufsteiger Bild Neu

Besuchen Sie unseren Stellenmarkt: Rund 1.200 freie Stellen für Fach- und Führungskräfte in Baden-Württemberg

Zum Stellenmarkt

Anzeige

Mediadaten

Alle Preise und Buchungsmöglichkeiten finden Sie in unseren Mediadaten.

Redaktionsadressen

Pressemitteilungen können Sie an unsere Redaktionsadressen senden.

Bildergalerien

Wochenrückblick abonnieren

Wochenrückblick klein

B4B Baden-Württemberg Wochenrückblick

Jeden Freitag die wichtigsten Wirtschafts-
nachrichten des Landes gesammelt im Überblick.