Heilbronner • Hohenloher • Haller Nahverkehr GmbH

Nächster Halt: BUGA Heilbronn 2019

bundesweit aus BW | 23.05.2019

Nächster Halt: BUGA Heilbronn 2019. Foto: ©Heilbronner • Hohenloher • Haller Nahverkehr GmbH
Nächster Halt: BUGA Heilbronn 2019. Foto: ©Heilbronner • Hohenloher • Haller Nahverkehr GmbH

Heilbronn: Mit Bus und Bahn zur Gartenschau. Schon rein ökologisch betrachtet eine perfekte Kombination, aber was ist daran so erwähnenswert? Gut, das Rad wird derzeit auch in Heilbronn nicht neu erfunden. Und doch wurde hier im Rahmen der Bundesgartenschau 2019 so manches kombiniert, was Maßstäbe für die Zukunft setzen kann: Eine BUGA, die sich neben der klassischen Garten- erstmals auch als Stadtausstellung präsentiert und deren Eintrittskarten zur kostenfreien ÖPNV-Nutzung in gleich zwei Verkehrsverbünden gelten. Und selbst Dauergäste sparen in Bus und Bahn. Das gab es in dieser Kombination wirklich noch nie.

Blühendes Leben. So lautet das Versprechen, mit dem die Bundesgartenschau seit dem 17. April Besucher in die Käthchenstadt am Neckar lockt. Klar, mag mancher denken, was soll eine Gartenschau denn schon anderes versprechen als Blumenvielfalt und Farbenpracht? Wie wörtlich der Slogan zu nehmen ist, zeigt sich erst bei näherem Hinsehen. Eine heruntergekommene und fast vergessene Gewerbebrache am Rande der Innenstadt ist für die BUGA zu neuem Leben erwacht. Und das nicht nur für die 173 Ausstellungstage. Auf dem knapp 40 Hektar großen Gelände am Fluss entstand eine klassische Gartenausstellung. Gleichzeitig wächst hier am „Neckarbogen“ auch ein völlig neues Stadtquartier heran, das bereits während der BUGA bewohnt und teilweise auch zu besichtigen ist.

Eine bewohnte Bundesgartenschau mitten in der Stadt. Das ist auch für Mobilitätsplaner eine große Aufgabe. Kämpft doch Heilbronn - wie fast alle Großstädte der Welt - schon ohne zusätzliche Besuchermassen mit typischen Verkehrsproblemen wie hohen Feinstaub- und Stickoxid-Werten, verstopften Straßen zur Rushhour und vollen Parkplätzen. Und erwartet wird ein Millionenpublikum. Die zentrale Lage spricht also eindeutig für den Umweltverbund. Aus der City und dem nahen Umfeld ist das Gelände bestens zu Fuß oder mit dem Rad erreichbar und auch die ÖPNV-Anbindung passt. Vom Hauptbahnhof ist es nur ein kurzer Spaziergang zum Eingang Innenstadt beim Science Center experimenta. Stadtbahn und Busse halten sogar fast direkt vor diesem Eingang.

Freie Fahrt mit Kombi-Tickets

Schnittmengen zwischen dem Wunsch des örtlichen Verkehrsverbundes Heilbronner · Hohenloher · Haller Nahverkehr (HNV), seinen Fahrgästen Kombi-Tickets für die Großveranstaltung mit (inter)nationaler Strahlkraft anbieten zu können und dem Ansinnen der BUGA-Organisatoren, die Besucher möglichst autofrei in die Innenstadt zu bringen waren also schnell gefunden. Verhandelt wurde trotzdem lang. „Dafür kann sich das Ergebnis durchaus sehen lassen“, ist HNV-Geschäftsführer Gerhard Gross überzeugt. Entstanden ist ein bis dato bei Bundesgartenschauen nicht dagewesenes Angebot. Nicht zuletzt deshalb, weil sich der HNV auch den Verbundnachbarn KreisVerkehr Schwäbisch Hall mit ins Boot geholt hat. Alle BUGA-Tagesgäste genießen am Besuchstag freie Fahrt in Bus und Bahn in beiden Verkehrsverbünden. Und zwar über sämtliche BUGA-Tages-Angebote hinweg. Egal ob Gruppe, ermäßigt, 2-Tages-Karte oder die noch nach BUGA-Start eingeführte Abendkarte, der Fahrschein ist inklusive. Gruppen müssen ihre Fahrt allerdings beim Verkehrsunternehmen anmelden. Um die Anmeldung zu erleichtern und gegebenenfalls lenkend Einfluss nehmen zu können, hat der HNV ein zentrales Anmeldeformular auf seiner Website eingerichtet.

Besucher können sich bequem im BUGA-Onlineshop oder an einer der zahlreichen Vorverkaufsstellen in Heilbronn und der Region (u.a. in den HNV-KundenCentern) eine Tageskarte kaufen und damit in Bus, Bahn oder Stadtbahn einsteigen. BUGA-Kombi-Tickets sind darüber hinaus auch am DB-Fahrscheinautomaten, in DB-Reisezentren/-Agenturen, als Online-Ticket über den DB-Shop und als Handyticket über die App DB Navigator erhältlich. Für Tagesgäste aus Baden-Württemberg, die von außerhalb der Grenzen von HNV und KreisVerkehr anreisen, haben BUGA GmbH und BW-Tarif GmbH ebenfalls ein Paket geschnürt. Für nur 30 Euro berechtigt es zur Hin- und Rückfahrt sowie zum Eintritt zur Bundesgartenschau.

Dauergäste fahren zum halben Preis

Für die BUGA-Dauerkarten war eine solche Kombi-Ticket-Regelung freilich nicht möglich. Zum angebotenen Preis hätten die Karten geltende Bus- und Bahn-Tarife unterlaufen, mit einem für die Dauernutzung nötigen Fahrtkostenzuschlag wären sie hingegen schlicht zu teuer geworden. Freuen dürfen sich die BUGA-Dauergäste trotzdem. Die HNV-Fahrkarte zur Bundesgartenschau erhalten sie zum halben Preis. Dafür lösen Dauerkarteninhaber für die An- und Abreise einfach Kinderfahrscheine. Einziger Wermutstropfen: Diese Regelung gilt ausschließlich im HNV-Land - also im HNV-Verbundgebiet und den Übergangsbereiche zu den direkten Nachbarverbünden.

Kinder haben freien Eintritt zur BUGA, brauchen aber trotzdem eine Eintrittskarte. Für sie ist die Fahrt im ÖPNV zur BUGA ebenfalls kostenlos, allerdings nur in Begleitung eines Erwachsenen. Dieser braucht entweder eine BUGA-Dauerkarte samt gültigem Fahrschein oder eine BUGA-Tageskarte.

Erweitertes ÖPNV-Angebot

Passend zu den günstigen Tariflösungen wurde das bereits vorhandene ÖPNV-Angebot über den BUGA-Zeitraum erweitert. Zusätzliche Züge und Wagen verstärken insbesondere zu den Hauptan- und abreisezeiten und an den Wochenenden den Schienenverkehr. Ähnliches gilt im Regionalbusverkehr des Landkreises Heilbronn. Zu Hauptzeiten rollen vermehrt Gelenkbusse und von April bis Oktober gilt auf zahlreichen Linien - zunächst testweise - ein deutlich erweiterter Sommerfahrplan. Das Zusatzangebot bietet vor allem am Wochenende frühere Verbindungen aus den Landkreisregionen in die Stadt Heilbronn. So können beispielsweise Besucher aus dem Kochertal, aus dem Schozachtal und aus dem Bottwartal auch am Sonntag schon gegen neun Uhr mit dem ÖPNV in die Heilbronner Innenstadt fahren.

Velotaxis in Heilbronn

Wo umweltfreundlicher innerstädtischer Verkehr gefragt ist, gehören auch Velotaxis schon vielerorts zum Stadtbild. Nachhaltig und umweltschonend vermindern sie die Abgasbelastung der Städte und erweitern die Nahverkehrssysteme um ein flexibles und zuverlässiges Transportmittel. Seit dem BUGA-Start gibt es solch moderne Rikschas auch in Heilbronn. Der HNV unterstützt die Betreiber als Werbepartner der ersten Stunde. Drei der insgesamt elf CityCruiser rollen in der Saison 2019 im HNV-Design durch die Stadt.

V.i.S.d.P.: Heilbronner • Hohenloher • Haller Nahverkehr GmbH

zurück drucken verlinken

Mehr zum Thema

Anzeige
Anzeige

aus BW bundesweit

Neues auf B4B

Aufsteiger Bild Neu

Besuchen Sie unseren Stellenmarkt: Rund 1.200 freie Stellen für Fach- und Führungskräfte in Baden-Württemberg

Zum Stellenmarkt

Anzeige

Mediadaten

Alle Preise und Buchungsmöglichkeiten finden Sie in unseren Mediadaten.

Redaktionsadressen

Pressemitteilungen können Sie an unsere Redaktionsadressen senden.

Bildergalerien

Wochenrückblick abonnieren

Wochenrückblick klein

B4B Baden-Württemberg Wochenrückblick

Jeden Freitag die wichtigsten Wirtschafts-
nachrichten des Landes gesammelt im Überblick.