RECARO Aircraft Seating GmbH & Co. KG

Recaro Aircraft Seating auf der IAA

bundesweit aus BW | 11.09.2019

Recaro Aircraft Seating auf der IAA. Foto: ©RECARO Aircraft Seating GmbH & Co. KG
Recaro Aircraft Seating auf der IAA. Foto: ©RECARO Aircraft Seating GmbH & Co. KG

Schwäbisch Hall: Automobil- und Flugzeugsitze haben eine gemeinsame Geschichte. Zumindest bei Recaro. Um die reiche Tradition und Erfahrung der Marke in beiden Bereichen zu demonstrieren, wird der global führende Hersteller von Flugzeugsitzen Recaro Aircraft Seating den Autoliebhabern auf der Internationalen Automobil-Ausstellung in Frankfurt am Main vom 11. bis zum 22. September eines seiner neuesten Modelle für die Business Class vorstellen.

„Viele Autofans, zu denen auch ich gehöre, sind mit Recaro Sitzen vertraut, ob durch ein Rallye-Fahrzeug, einen Oldtimer oder einen aktuellen Sportwagen“, sagt Martin Putsch, Geschäftsführender Gesellschafter und CEO der Recaro Group. „Aber wir sind auch für Flugzeugsitze bekannt, die heute eine der Hauptsäulen der Recaro Group bilden. Um unsere tief verwurzelte Sitz-Tradition – sei es für Autos oder Flugzeuge – zu unterstreichen, präsentieren wir auf der IAA unseren neuesten CL6710 Next Generation Full-Flat-Sitz für die Business Class. Die Besucher haben hier die Möglichkeit selbst herausfinden, wie wir unsere Vision ‚Driving Comfort in the Sky‘ in die Tat umsetzen.“

Die Recaro Firmentradition reicht bis zum Jahr 1906 zurück, als Wilhelm Reutter die Stuttgarter Carosserie- u. Radfabrik, das Vorgängerunternehmen von Recaro, gründete und die ersten Karossen und Innenausstattungen – einschließlich der Sitze – für Kraftfahrzeuge herstellte. In den 1930er Jahren nahm Reutter eine langjährige Geschäftsbeziehung mit Porsche auf und arbeitete auch mit anderen wichtigen Automobilunternehmen, wie Daimler, Benz, Wanderer, BMW, Opel, Horch und Adler zusammen.

1963 begann das Unternehmen, sich auf Sitze zu spezialisieren, und firmierte nun unter dem Namen Recaro, der sich aus den beiden Wörtern REutter und CAROsserie zusammensetzt. 1965 präsentierte Recaro auf der IAA in Frankfurt den ersten Recaro Sportsitz – einen leichten, sicheren und ergonomischen Sitz mit einem markanten Design und handwerklich perfekt verarbeitet.

Sicherheit, Ergonomie und Qualität blieben auch weiterhin die Eckpfeiler der Marke Recaro, als die Firma in den frühen 1970er Jahren in den Markt für Flugzeugsitze einstieg – und so ist es auch heute noch. Die Vision von Recaro Aircraft Seating, „Driving Comfort in the Sky“, geht auf die Recaro Philosophie für Sitzergonomie „Form Follows Human“ zurück.

Gemeinsam mit renommierten Wissenschaftlern und Medizinern entwickeln Recaro Aircraft Seating Designer und Ingenieure Sitze, die während des gesamten Fluges Komfort und ergonomischen Halt bieten – ebenso wie es seit Jahrzehnten für Recaro Autositze gilt. Auf der IAA stellt das Unternehmen diese Kompetenz mit seinem neuesten Business-Class-Sitz, dem CL6710 Next Generation, einmal mehr unter Beweis. Der Prototyp des Business-Class-Sitzes wurde von Silberform, einem Recaro Partner, angefertigt. Er wird auf dem IAA-Stand von Silberform ausgestellt, um den Besuchern die Gelegenheit zu geben, selbst zu erleben, wie Recaro den Sitzkomfort in den Luftraum bringt. Besucher, die diesen Sitzkomfort selbst erleben möchten, finden den Recaro CL6710 Next Generation am Stand von Silberform: C12, Halle 08.

Die IAA ist die größte Automobilausstellung der Welt und eine der bedeutendsten in Europa. Sie wird alle zwei Jahr veranstaltet. Die diesjährige Ausstellung – bereits die 68. – findet vom 11. bis zum 22. September in Frankfurt am Main statt.

V.i.S.d.P.: RECARO Aircraft Seating GmbH & Co. KG

zurück drucken verlinken

Mehr zum Thema

Anzeige
Anzeige

aus BW bundesweit

Neues auf B4B

Aufsteiger Bild Neu

Besuchen Sie unseren Stellenmarkt: Rund 1.200 freie Stellen für Fach- und Führungskräfte in Baden-Württemberg

Zum Stellenmarkt

Anzeige

Mediadaten

Alle Preise und Buchungsmöglichkeiten finden Sie in unseren Mediadaten.

Redaktionsadressen

Pressemitteilungen können Sie an unsere Redaktionsadressen senden.

Bildergalerien

Wochenrückblick abonnieren

Wochenrückblick klein

B4B Baden-Württemberg Wochenrückblick

Jeden Freitag die wichtigsten Wirtschafts-
nachrichten des Landes gesammelt im Überblick.