SÜDWESTBANK AG

Wachstumsprognose für Deutschland gesenkt

bundesweit aus BW | 28.01.2019

Wachstumsprognose für Deutschland gesenkt. Foto:©Tzido / depositphotos.com
Wachstumsprognose für Deutschland gesenkt. Foto:©Tzido / depositphotos.com

Stuttgart: Nachdem verschiedene Alternativen des Brexit-Vertrags wohl auch keine Mehrheit finden, soll die Opposition im britischen Unterhaus mit einer Verlängerung des Austrittstermins über den 29. März 2019 hinaus einverstanden sein. Der Verwaltungsstillstand in den USA geht ebenfalls weiter.

„Ob US-Präsident Trump auf Kompromisse eingehen wird, bleibt noch abzuwarten. Eine Annäherung zwischen den USA und China im Handelsstreit scheint wieder schwieriger zu werden“, sagt Jens Stumpp, Bereichsleiter Asset Management bei der Südwestbank.

Diese Rahmenbedingungen spiegeln sich nun auch in der Wachstumsprognose der Bundesregierung für 2019 wider, die von 1,8 Prozent auf nur noch 1,0 Prozent zurückgenommen wurde. Die Märkte entwickeln sich dagegen im Moment trotz allen Widrigkeiten nach oben. „Eine Unterstützung im DAX ist der Bereich um 10.800 Punkte, ein Widerstandsbereich liegt um die 11.400 Punkte“, so Stumpp. Nach Einschätzung der Experten der Südwestbank könnten die politischen Themen immer wieder zu stärkeren Ausschlägen an den Märkten führen.

Die Europäische Zentralbank hat den Leitzins bei 0,00 Prozent belassen. „Wir halten es aufgrund der bestehenden politischen Schwierigkeiten für wenig wahrscheinlich, dass die EZB 2019 eine Zinserhöhung vornimmt“, erklärt der Bereichsleiter. Der Euro hat etwas an Wert eingebüßt und notiert um die 1,13 Euro/ US-Dollar.

 V.i.S.d.P.: Südwestbank AG

zurück drucken verlinken

Mehr zum Thema

Anzeige
Anzeige

aus BW bundesweit

Neues auf B4B

Aufsteiger Bild Neu

Besuchen Sie unseren Stellenmarkt: Rund 1.200 freie Stellen für Fach- und Führungskräfte in Baden-Württemberg

Zum Stellenmarkt

Anzeige

Mediadaten

Alle Preise und Buchungsmöglichkeiten finden Sie in unseren Mediadaten.

Redaktionsadressen

Pressemitteilungen können Sie an unsere Redaktionsadressen senden.

Bildergalerien

Wochenrückblick abonnieren

Wochenrückblick klein

B4B Baden-Württemberg Wochenrückblick

Jeden Freitag die wichtigsten Wirtschafts-
nachrichten des Landes gesammelt im Überblick.