Duale Hochschule Baden-Württemberg Karlsruhe

Neues Klimaschutzkonzept für Karlsruhe

landesweit in BW | 19.12.2019

Prof. Dr. Dirk Eidam DHBW Karlsruhe und Dirk Vogeley Geschäftsführer, KEK. Foto:©DHBW KA/IH
Prof. Dr. Dirk Eidam DHBW Karlsruhe und Dirk Vogeley Geschäftsführer, KEK. Foto:©DHBW KA/IH

Karlsruhe: Die Karlsruher Energie- und Klimaschutzagentur GmbH (KEK), eine Tochter der Stadt Karlsruhe und der Stadtwerke Karlsruhe, ist neuer Partner im Netzwerkseminar des Studiengangs Wirtschaftsingenieurwesen der DHBW Karlsruhe.

Zu den diesjährigen Seminarzielen gehört die Entwicklung einer Kommunikationsstrategie für das neue Klimaschutzkonzept der Stadt Karlsruhe. Geschäftsführer Dirk Vogeley unterstützt dabei eine Gruppe von Studierenden als Mitglied des Expertenteams.

Seit 2014 führt der Studiengang Wirtschaftsingenieurwesen der DHBW Karlsruhe unter der Leitung der Professoren Volker Ihle und Dirk Eidam Netzwerkseminare durch. Studierende erarbeiten zu ausgewählten Projektthemen Konzepte, die von den Netzwerkpartnern direkt umgesetzt werden können. Sie lernen dabei vernetztes Arbeiten und aktives Wissensmanagement, um in einer limitierten Zeit Projektziele optimal zu erreichen. Unterstützt werden sie dabei von Professoren, Dozenten und externen Netzwerk-Partnern, wie z.B. der Stadt Karlsruhe und deren Tochtergesellschaften, dem KIT, sowie ausgewählten Industrieunternehmen, die das Konzept durch einen praxisorientierten Expertenrat und Exkursionsangebote unterstützen. Die Ergebnisse werden jeweils am Ende der Projekte innerhalb der Veranstaltung „Projektpräsentation Netzwerkseminar“ den Beteiligten und der Öffentlichkeit im Audimax der DHBW Karlsruhe vorgestellt. In den vergangenen Jahren wurden so bereits sehr erfolgreiche Konzepte realisiert, wie zum Beispiel zum Thema „Benchmarking für die Schlosslichtspiele“, eine Untersuchung über „Recyclingmöglichkeiten der Zukunft“, die Unterstützung des Willkommens-Portals der TechnologieRegion Karlsruhe mit dem Fokus auf Indien und die Weiterentwicklung der India Summer Days und deren Etablierung als Marke.

Dieses Mal beschäftigt sich ein Kurs des Abschlusssemesters des Studiengangs Wirtschaftsingenieurwesen mit der Entwicklung einer Kommunikationsstrategie für das neue Klimaschutzkonzept der Stadt Karlsruhe. Der Geschäftsführer der KEK, Dirk Vogeley, sieht darin folgende Nutzen: „Die Rückkopplung zu den Studierenden zeigt uns, ob wir die richtige Sprache sprechen, jüngere Menschen zu erreichen. Aktuell geschieht dies durch die Online-Beteiligung zum Klimaschutzkonzept 2030 der Stadt. Hier hilft uns das Team des Netzwerkseminars Wirtschaftsingenieurwesen und ein Student der Fachrichtung Maschinenbau dabei, die richtigen Kommunikationskanäle zu wählen, damit auch jüngere Mitbürgerinnen und Mitbürger das Klimapaket der Stadt mitgestalten und umsetzen.“ Dirk Vogeley könnte sich auch eine weitere Zusammenarbeit mit Studierenden der DHBW Karlsruhe vorstellen:“ Ich würde mich über weitere, gemeinsame Projekte im Netzwerkseminar des Studiengangs Wirtschaftsingenieurwesen freuen. Diese könnten auch die internationalen Aktivitäten der ‚Artenschutzstiftung Zoo Karlsruhe‘ einbeziehen, bei der die KEK fester Projektpartner ist. Darüber hinaus könnte ich mir eine systematische Nachhaltigkeitsinitiative innerhalb der DHBW Karlsruhe mit fachlicher Unterstützung der KEK vorstellen.“

V.i.S.d.P.: Duale Hochschule Baden-Württemberg Karlsruhe

zurück drucken verlinken

Mehr zum Thema

Anzeige
Anzeige

in BW landesweit

Neues auf B4B

Aufsteiger Bild Neu

Besuchen Sie unseren Stellenmarkt: Rund 1.200 freie Stellen für Fach- und Führungskräfte in Baden-Württemberg

Zum Stellenmarkt

Anzeige

Mediadaten

Alle Preise und Buchungsmöglichkeiten finden Sie in unseren Mediadaten.

Redaktionsadressen

Pressemitteilungen können Sie an unsere Redaktionsadressen senden.

Bildergalerien

Wochenrückblick abonnieren

Wochenrückblick klein

B4B Baden-Württemberg Wochenrückblick

Jeden Freitag die wichtigsten Wirtschafts-
nachrichten des Landes gesammelt im Überblick.