Flughafen Friedrichshafen GmbH

Deutlicher Passagierzuwachs in 2018 am Bodensee-Airport Friedrichshafen

Bodensee-Oberschwaben | 08.01.2019

Deutlicher Passagierzuwachs in 2018 am Bodensee-Airport Friedrichshafen. Foto: ©Flughafen Friedrichshafen GmbH
Deutlicher Passagierzuwachs in 2018 am Bodensee-Airport Friedrichshafen. Foto: ©Flughafen Friedrichshafen GmbH

Friedrichshafen: Knapp 5% mehr Passagiere als im Vorjahr konnte der Bodensee-Airport Friedrichshafen begrüßen. Über 540.000 Passagiere nutzten den Flughafen im Gesamtjahr 2018, der von zehn Airlines regelmäßig angeflogen wird.

Wichtigster Wachstumsträger am Bodensee-Airport war Germania, die ihr touristisches Angebot ab Friedrichshafen um mehr als 15% deutlich aufstockte. Neben der im Sommer täglich bedienten Top-Destination Mallorca waren vor allem die Strecken nach Antalya, Hurghada und Rhodos erfolgreich. Für 2019 wird Germania erstmals Ibiza und Sardinien (Olbia) direkt anfliegen.

Auch die Regionalfluggesellschaft SUN-AIR, die seit Juni 2018 als Franchise-Partner von British Airways die Strecke nach Düsseldorf bedient, trug zu den steigenden Passagierzahlen bei. Für 2019 wird sich diese Entwicklung verstärken, wenn SUN-AIR mit der Aufnahme von zwei täglichen Verbindungen nach Hamburg ihre Präsenz in Friedrichshafen mehr als verdoppelt. Mit der Einstellung von örtlichen Crews aus der Region erfolgt eine nachhaltige lokale Verankerung.

Ebenfalls steigende Passagierzahlen konnten im Jahr 2018 die beiden Netzwerk Carrier Lufthansa und Turkish Airlines verzeichnen, die den Bodensee-Airport Friedrichshafen mit ihren effizienten Umsteigeverbindungen an das weltweite Streckennetz des Luftverkehrs anbinden. Mit vier täglichen Lufthansa-Flügen ist Frankfurt die wichtigste Destination im Flugplan. Ab Ende März 2019 wird Turkish Airlines einen täglichen Linienflug zum neuen Flughafen in Istanbul anbieten.

Im Verkehr nach Großbritannien verzeichneten British Airways und easyJet Zuwächse, die deshalb zu einer weiteren Ausweitung des Flugangebotes im Winter 2018/2019 führten. Wizz Air erhöhte auf den Strecken nach Skopje (Mazedonien) und Tuzla (Bosnien-Herzegowina) ihre Kapazitäten. Während der Hochsaison 2018 bot erstmals Corendon Airlines Flüge nach Antalya an, die für 2019 aufgrund der starken Nachfrage die gesamte Sommerflugplanperiode 2x pro Woche angeboten werden und das Angebot in die Türkei nochmals deutlich erweitern.

Claus-Dieter Wehr, Geschäftsführer der Flughafen Friedrichshafen GmbH: „Wir freuen uns über die positive Passagierentwicklung im vergangenen Jahr, die die starken Partnerschaften mit den insgesamt zehn Fluggesellschaften widerspiegeln, die die Bodensee-Region mit den wichtigsten Zielen im In- und Ausland verbinden. Trotz eines zunehmend herausfordernden Umfeldes rechnen wir für 2019 mit weiter deutlich steigenden Passagierzahlen. Wir sind optimistisch, dass sich der Aufwärtstrend nicht zuletzt mit neuen attraktiven Strecken und zusätzlichen Kapazitäten fortsetzen wird.“

V.i.S.d.P.: Flughafen Friedrichshafen GmbH

zurück drucken verlinken

Mehr zum Thema

Anzeige
Anzeige

Bodensee-Oberschwaben

Neues auf B4B

Aufsteiger Bild Neu

Besuchen Sie unseren Stellenmarkt: Rund 1.200 freie Stellen für Fach- und Führungskräfte in Baden-Württemberg

Zum Stellenmarkt

Anzeige

Mediadaten

Alle Preise und Buchungsmöglichkeiten finden Sie in unseren Mediadaten.

Redaktionsadressen

Pressemitteilungen können Sie an unsere Redaktionsadressen senden.

Bildergalerien

Wochenrückblick abonnieren

Wochenrückblick klein

B4B Baden-Württemberg Wochenrückblick

Jeden Freitag die wichtigsten Wirtschafts-
nachrichten des Landes gesammelt im Überblick.