Packaging Valley Germany e.V.

Das Packaging Valley blickt über den Tellerrand

Heilbronn-Franken | 10.04.2019

Gruppenfoto im weltgrößten kombinierten Mess- und Prüfraum für Ventilatoren. Foto: ©ZIEHL-ABEGG / Rainer Grill
Gruppenfoto im weltgrößten kombinierten Mess- und Prüfraum für Ventilatoren. Foto: ©ZIEHL-ABEGG / Rainer Grill

Schwäbisch Hall: Woher die innovative Stärke im Packaging Valley kommt? Unter anderem ist es der Blick über den Tellerrand. Die Mitgliedsfirmen des Verpackungsclusters aus Schwäbisch Hall sind stark aufgestellt. Doch, dass das so bleibt, gehört eben auch dazu, offen zu sein für das, was andere machen. Regelmäßig finden deshalb Stammtische und Besuche bei anderen Firmen statt. So auch geschehen an diesem Dienstag, den 9. April 2019. Ziehl-Abegg, Hersteller von Elektromotoren und Ventilatoren, lud zu einem gemeinsamen Nachmittag ein. Für sie kommt der größte Input aus der Natur.

Im Packaging Valley sitzt eine Vielzahl an Hidden Champions, die alle besondere Fähigkeiten mitbringen. Sie ergänzen sich häufig. Ein Grund, warum es das Cluster gibt, sind natürlich auch die Kooperationsvorteile, die durch eine solche Vereinigung entstehen. Nicht selten werden zusammen Projekte gemacht und Innovationen entwickelt, die weltweit im Einsatz sind. „Natürlich gibt es auch außerhalb des Packaging Valley Unternehmen – und selbstverständlich auch aus anderen Branchen – die besondere Aufmerksamkeit verdienen. Ihre Innovationskraft ist oft ein Antrieb für unsere Mitglieder“, weiß Kurt Engel, Geschäftsführer. Was zählt ist die Bereitschaft, neue Perspektiven einzunehmen, Kooperationen einzugehen und den eigenen Horizont zu erweitern. Den Besuch bei Ziehl-Abegg in Künzelsau nahmen wieder viele der Packaging-Valley-Firmen wahr.

Die Natur ist unser Motor

„Die Motoren und Ventilatoren müssen leise und effizient sein“, sagt Achim Kärcher, der Leiter des technischen Prüflabors Lufttechnik bei Ziehl-Abegg. Er zeigt den Mitgliedern des Vereins „Packaging Valley“ zahlreiche Prüfeinrichtungen in Künzelsau, darunter den weltgrößten kombinierten Mess- und Prüfstand für Ventilatoren. Die Mess-Geräte und der Aufbau sind von internationalen Prüforganisationen wie AMCA und TÜV zertifiziert.

Wie die Natur in Jahrmillionen Strukturen optimiert hat, machen sich die Entwickler in Künzelsau zunutze, wenn es um neues Designs von Ventilatoren geht. „Bionik“ ist das Stichwort. Eigenschaften von Eule, Buckelwal, Biene oder Baum sind bereits Vorbilder für optimierte Ventilatoren von Ziehl-Abegg. International gilt Ziehl-Abegg als Technologieführer in der Bionik bei Ventilatoren.

Das Künzelsauer Industrieunternehmen mit Werken in Schöntal-Bieringen und Kupferzell gehört zu den international führenden Unternehmen im Bereich der Luft-, Regel und Antriebstechnik. Beispiele für Einsatzgebiete der Produkte sind Wärme- und Kälteanlagen oder Reinraum- und Agraranlagen. Ziehl-Abegg hat schon in den fünfziger Jahren die Basis für moderne Ventilatorenantriebe gesetzt: Außenläufermotoren, die noch heute weltweit Stand der Technik sind. Ein weiterer Bereich sind elektrische Motoren, die beispielsweise in Aufzügen, medizinischen Anwendungen (Computertomographen) oder Tiefsee-Unterwasserfahrzeugen für Antrieb sorgen. Das Thema Elektromobilität im Straßenverkehr wurde 2012 bei Ziehl-Abegg Automotive angesiedelt.

Das High-Tech-Unternehmen besticht durch eine hohe Innovationskraft. Ziehl-Abegg beschäftigt 2.250 Mitarbeiter in süddeutschen Produktionswerken. Weltweit arbeiten für das Unternehmen 4.100 Mitarbeiter. Diese verteilen sich global auf 16 Produktionswerke, 29 Gesellschaften und 111 Vertriebsstandorte. Die rund 30.000 Artikel werden in mehr als 100 Ländern verkauft. Der Umsatz lag 2018 bei 583 Mio. Euro. Dreiviertel der Umsätze werden im Export erzielt.

Emil Ziehl hat die Firma 1910 in Berlin als Hersteller von Elektromotoren gegründet. Nach dem Zweiten Weltkrieg wurde der Firmensitz nach Süddeutschland verlegt. Die Ziehl-Abegg SE ist nicht börsennotiert und befindet sich in Familienbesitz.

V.i.S.d.P.: Packaging Valley Germany e.V.

zurück drucken verlinken

Mehr zum Thema

Anzeige
Anzeige

Heilbronn-Franken

Neues auf B4B

Aufsteiger Bild Neu

Besuchen Sie unseren Stellenmarkt: Rund 1.200 freie Stellen für Fach- und Führungskräfte in Baden-Württemberg

Zum Stellenmarkt

Anzeige

Mediadaten

Alle Preise und Buchungsmöglichkeiten finden Sie in unseren Mediadaten.

Redaktionsadressen

Pressemitteilungen können Sie an unsere Redaktionsadressen senden.

Bildergalerien

Wochenrückblick abonnieren

Wochenrückblick klein

B4B Baden-Württemberg Wochenrückblick

Jeden Freitag die wichtigsten Wirtschafts-
nachrichten des Landes gesammelt im Überblick.