Würth Elektronik eiSos GmbH & Co. KG

Nach der Saison ist vor der Saison

Heilbronn-Franken | 24.08.2020

René Rast, der neue Fahrer im Team Audi Sport ABT Schaeffler. Foto:©Audi Media Center
René Rast, der neue Fahrer im Team Audi Sport ABT Schaeffler. Foto:©Audi Media Center

Waldenburg, 20. August 2020 – Das seit Beginn der Formel E von Würth Elektronik unterstützte Rennteam Audi Sport ABT Schaeffler hat eine durch die Pandemie erschwerte Saison beendet. In den letzten Rennen vom 5. bis 13. August 2020 in Berlin gelang René Rast, dem neuen Fahrer an der Seite des ehemaligen Formel-E-Weltmeisters Lucas di Grassi, ein gelungener Start in die Formel E. Mit guten Platzierungen stellte der mehrmalige Weltmeister in der DTM und langjährige Werksfahrer von Audi Sport auch im E-Boliden seine fahrerische Klasse unter Beweis.

Technologiepartner Würth Elektronik fiebert schon der kommenden Saison entgegen. Es wird bereits mit Hochdruck am neuen Rennwagen FE07 entwickelt.

„Aus technischer Sicht wird die Formel E mit jeder Saison spannender. Mehr und mehr gelangen individuelle Entwicklungen der Teams in die Rennwagen. Für den FE07 wird erstmals ein eigener Antriebsstrang entwickelt – für uns als Lieferant von Bauteilen für die Leistungselektronik ein spannendes Thema“, sagt Oliver Opitz, Vice President der Division Wireless Connectivity & Sensors Division und Technical Coordinator Formula E bei Würth Elektronik eiSos. „Wir sind seit dem allerersten Rennen dieser attraktiven Rennserie als Technologiepartner dabei. Wir sehen in der Elektromobilität einen wichtigen Innovationstreiber, dessen sportliche Variante wir fördern wollen – gewissermaßen als rasendes Testlabor.“

Bereits seit Saison 2 fährt im Boliden der speziell für die Rennstrecke weiterentwickelte Hochstromsteckverbinder der REDCUBE Serie mit. Darüber hinaus entwickelte Würth Elektronik spezifische Hochstrom-Hochspannungsdrosseln und einen innovativen Gate-Drive-Transformator für energiesparende, hocheffiziente Elektroniken in E-Anwendungen. Dabei werden die Bauteile stetig unter rauen Bedingungen im „Testlabor Rennstrecke“ getestet, um diese zu optimieren und den Anforderungen für einen breiten Einsatz in Serienanwendungen in der Elektromobilität entsprechend anzupassen.

„Was mich besonders freut: Ab kommender Saison überträgt Sat.1 die Formel E. Das wird der E-Mobilität weiteren Schub verleihen und freut uns als Formel-E-Technologiepartner ebenso wie als Enabler zahlreicher eMobility-Projekte“, ergänzt Alexander Gerfer, CTO der Würth Elektronik eiSos Gruppe.

Das Engagement von Würth Elektronik

Würth Elektronik versteht sich als Partner der Entwickler in der Elektronikindustrie und engagiert sich als Förderer innovativer Start-ups. Aus seinem Selbstverständnis als Technologie-Enabler für zukunftsweisende Elektroniklösungen heraus pflegt das Unternehmen eMobility-Technologiepartnerschaften unter dem Motto „WE speed up the future“.

V.i.S.d.P.: Würth Elektronik eiSos GmbH & Co. KG

zurück drucken verlinken

Mehr zum Thema

Anzeige
Anzeige

Heilbronn-Franken

Neues auf B4B

Aufsteiger Bild Neu

Besuchen Sie unseren Stellenmarkt: Rund 1.200 freie Stellen für Fach- und Führungskräfte in Baden-Württemberg

Zum Stellenmarkt

Anzeige

Mediadaten

Alle Preise und Buchungsmöglichkeiten finden Sie in unseren Mediadaten.

Redaktionsadressen

Pressemitteilungen können Sie an unsere Redaktionsadressen senden.

Bildergalerien

Wochenrückblick abonnieren

Wochenrückblick klein

B4B Baden-Württemberg Wochenrückblick

Jeden Freitag die wichtigsten Wirtschafts-
nachrichten des Landes gesammelt im Überblick.