Adolf Würth GmbH & Co. KG

So klingt Teamwork in Deutschland

Heilbronn-Franken | 18.12.2018

So klingt Teamwork in Deutschland. Foto: Würth
So klingt Teamwork in Deutschland. Foto: Würth

Berlin: Am 30. November kam die Mitsing-Aktion „Klingt nach Teamwork“ im Rahmen des Wissenschaftsjahres 2018 zum Abschluss. Nun hat die Jury entschieden und die Gewinner stehen fest: Den ersten Preis in der Kategorie „Der ungewöhnlichste Ort“ hat das Team der Hochschule für Technik und Wirtschaft des Saarlandes mit dem Beitrag „Don’t Stop Me Now“ gewonnen.

In der Kategorie „Die spannendste Konstellation“ überzeugte das Hotel- Restaurant Anne-Sophie aus dem baden-württembergischen Künzelsau mit seinem Song „Aus dem Herzen“ die Jury. Siegreich in der dritten und letzten Kategorie „Der Überraschungsmoment“ war die Gruppe „Die Putzhelden“ aus Berlin mit dem Video „Der Putzhelden Song“. Liebling der Online-Community waren „Die Fantastischen Abrechner“, ein Team der BARMER aus Schwäbisch Gmünd, für deren Song „Zusammen“ auf der Aktionswebseite www.KlingtNachTeamwork.de über 21.300 Mal abgestimmt wurde. Die Gewinnerinnen und Gewinner dürfen sich über einen gemeinsamen Ausflug an einen Zukunftsort in Deutschland freuen. „Die Fantastischen Abrechner“ bekommen eine Entertainment- Ausstattung für das nächste Team-Event.

Insgesamt 56 Teams aus 14 Bundesländern beteiligten sich mit rund 4.580 Sängerinnen und Sängern an der Aktion des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF). Spitzenreiter war Berlin mit elf teilnehmenden Teams, dicht gefolgt von Nordrhein-Westfalen, Brandenburg und Hessen. Bundesbildungsministerin Anja Karliczek zeigte sich beeindruckt von der kreativen Vielfalt der eingereichten Beiträge: „Die Wettbewerbsbeiträge zeigen eine große Vielfalt an originellen Ideen. Darüber freuen wir uns ebenso wie über die begeisterten Berichte der Teilnehmerinnen und Teilnehmer. Sie schildern uns, wie sie durch das gemeinsame Singen als Team stärker zusammengewachsen sind. Das beweist: Empathie, Zusammenhalt und Teamwork sind und bleiben auch in Zeiten zunehmender Digitalisierung in Zukunft ein zentraler Teil unserer Arbeitswelt.“

Angesichts der zahlreichen kreativen Einreichungen fiel auch der Jury die Entscheidung für die jeweiligen Gewinnerteams nicht leicht. „Es war verblüffend zu sehen, was sich die Gruppen für die Aktion alles ausgedacht hatten: außergewöhnliche Plätze, kuriose Outfits und tolle Coverversionen!“, bemerkte Komiker und Buchautor Eckart von Hirschhausen, der neben dem Oldenburger Musikwissenschaftler Gunter Kreutz und der BMBF-Referentin Cordula Kleidt Mitglied des Jurorentrios war. „Die Freude, die die Teams offensichtlich beim Singen hatten, überträgt sich beim Zuschauen und steckt hoffentlich viele andere Teams an, Musik und positive Gemeinschaftserlebnisse als Kraftquelle für gute Stimmung und Resilienz zu entdecken“, so von Hirschhausen abschließend. Und nachhaltig war „Klingt nach Teamwork“ auch: Einige Gruppen beschlossen nämlich, auch nach der Aktion als Chor weiter zu singen.

Die vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) ins Leben gerufene Aktion zielte darauf ab, das Zusammengehörigkeitsgefühl von Menschen an ihrem Arbeitsplatz auf kreative Weise zu fördern. Deutschlandweit waren Kolleginnen und Kollegen aufgerufen, sich als Gesangsgruppen zu formieren und ein Video ihres einstudierten Songs als Wettbewerbsbeitrag einzureichen.

V.i.S.d.P.: Adolf Würth GmbH & Co. KG

zurück drucken verlinken

Mehr zum Thema

Anzeige
Anzeige

Heilbronn-Franken

Neues auf B4B

Aufsteiger Bild Neu

Besuchen Sie unseren Stellenmarkt: Rund 1.200 freie Stellen für Fach- und Führungskräfte in Baden-Württemberg

Zum Stellenmarkt

Anzeige

Mediadaten

Alle Preise und Buchungsmöglichkeiten finden Sie in unseren Mediadaten.

Redaktionsadressen

Pressemitteilungen können Sie an unsere Redaktionsadressen senden.

Bildergalerien

Wochenrückblick abonnieren

Wochenrückblick klein

B4B Baden-Württemberg Wochenrückblick

Jeden Freitag die wichtigsten Wirtschafts-
nachrichten des Landes gesammelt im Überblick.