Handwerkskammer Konstanz

Nachfolge in der Nachbarschaft

Hochrhein-Bodensee | 28.08.2018

Unternehmensberater Dennis Schäuble von der Handwerkskammer Konstanz. Foto: Handwerkskammer Konstanz
Unternehmensberater Dennis Schäuble von der Handwerkskammer Konstanz. Foto: Handwerkskammer Konstanz

Konstanz: Das Unternehmen in gute Hände übergeben und ab in den verdienten Ruhestand: Das ist die Idealvorstellung vieler Betriebsinhaber. Doch in der Realität gestaltet sich die Suche nach einem passenden Nachfolger oft mühsam und zeitintensiv.

Für die rund 6.600 Unternehmen, die nach Hochrechnungen in den nächsten zehn Jahren im Kammergebiet zur Nachfolge anstehen, hat die Handwerkskammer Konstanz deshalb mit einer regionalen Betriebsbörse ein weiteres Unterstützungsinstrument ins Leben gerufen. 

„Aus der Erfahrung heraus werden Nachfolger meist in der näheren Umgebung gefunden. Aus diesem Grund haben wir neben der deutschlandweiten Betriebsbörse nexxt-change.org ein zusätzliches kammerweites Angebot geschaffen, das optimierte Suchoptionen für das regionale Handwerk bietet“, erzählt Betriebsberater Dennis Schäuble, der die Betriebsbörsen aufseiten der Handwerkskammer betreut.

Der Weg zur passenden Anzeige

Unter www.hwk-konstanz.de/betriebsboerse können nicht nur Betriebe zur Nachfolge ausgeschrieben, sondern auch Gesuche aufgegeben werden. Damit zusammenfindet, was zusammengehört, stellt Dennis Schäuble folgende Tipps bereit:

1. Nicht mit Informationen geizen

Formulieren Sie Ihr Angebot so detailliert wie möglich. Es ist nicht hilfreich, wenn 20 Anfragen eingehen und keine zum Ziel führt. Oft sind ein oder zwei Interessenten, die genau wissen, was sie erwartet, erfolgsversprechender.

2. In den Gegenüber hineinversetzen

Fragen Sie sich bei Ihrem Angebot oder Ihrem Gesuch immer: Was ist für mein Gegenüber wichtig? Eine genaue Mitarbeiteranzahl ist zum Beispiel essenziell für einen potenziellen Nachfolger, da sie für die Fixkostenberechnung ausschlaggebend ist. Auch Spezialisierungen des Betriebs oder spezielle Maschinen und Gebäudemerkmale sind interessant.

3. Die Übergabe planen

Eine Firmennachfolge will wohl überlegt und vorgeplant werden. Deshalb sind Informationen zum Ablauf der Übergabe ebenfalls wichtige Anhaltspunkte für Interessenten. Sei es das Datum der angestrebten Nachfolge oder die Angabe, dass das Gebäude auch zu einem späteren Zeitpunkt übergeben werden kann. Der Satz „Der Übergeber steht zur Einarbeitung bereit.“ kann ebenfalls nie schaden.

4. Best-Practice-Beispiele studieren

Die Informationen stehen bereit, doch Sie wurden noch nicht von der Muse geküsst? Schauen Sie sich doch einmal bei den anderen Gesuchen und Angeboten der regionalen und deutschlandweiten Betriebsbörse um und sammeln Sie Inspiration zu Formulierungen und Inhalten.

5. Hilfestellung nutzen

Die Handwerkskammer Konstanz berät ihre Mitgliedbetriebe kostenfrei zu allen Themen rund um die Betriebsnachfolge. Nutzen Sie die Hilfestellung - sei es beim Eintrag in die Betriebsbörse, bei Fördermöglichkeiten, Finanzierung und Bürgschaftsbank oder der Firmenwertermittlung nach dem AWH-Verfahren.

Infokasten:
Wertermittlung nach dem AWH-Standard:

Um den besonderen Gegebenheiten in Handwerksbetrieben Rechnung zu tragen, hat die Arbeitsgemeinschaft der wertermittelnden Betriebsberater im Handwerk (AWH) ein Verfahren entwickelt, das Aspekte wie die starke Beeinflussung der Ertragslage durch die Inhaberpersönlichkeit, die finanziellen Gestaltungsoptionen durch Haftungsverflechtung von Privat- und Betriebsvermögen, mangelnde betriebswirtschaftliche Planungsmethoden sowie ein begrenztes Budget für den Bewertungsaufwand berücksichtigt.

Mit Hilfe dieses standardisierten Bewertungsverfahrens wird auf Basis des Ertragswertverfahrens ein realistischer Wert für Handwerksunternehmen errechnet, der eine geeignete und faire Basis beispielsweise für Verkaufsverhandlungen bietet.

Die Wertermittlung durch die Betriebsberater der Handwerkskammer Konstanz ist für die Mitgliedsbetriebe der Handwerkskammer kostenlos.

V.i.S.d.P.: Handwerkskammer Konstanz

zurück drucken verlinken

Mehr zum Thema

Anzeige
Anzeige

Hochrhein-Bodensee

Neues auf B4B

Aufsteiger Bild Neu

Besuchen Sie unseren Stellenmarkt: Rund 1.200 freie Stellen für Fach- und Führungskräfte in Baden-Württemberg

Zum Stellenmarkt

Anzeige

Mediadaten

Alle Preise und Buchungsmöglichkeiten finden Sie in unseren Mediadaten.

Redaktionsadressen

Pressemitteilungen können Sie an unsere Redaktionsadressen senden.

Bildergalerien

Wochenrückblick abonnieren

Wochenrückblick klein

B4B Baden-Württemberg Wochenrückblick

Jeden Freitag die wichtigsten Wirtschafts-
nachrichten des Landes gesammelt im Überblick.