Hochschule Pforzheim

Erfolgreiches erstes Semester des Vorstudiums

Nordschwarzwald | 29.06.2017

Zeichen- und weitere gestalterische Vorbereitungskurse gehören zum Angebot des neuen Vorstudiums Foto: Hochschule Pforzheim
Zeichen- und weitere gestalterische Vorbereitungskurse gehören zum Angebot des neuen Vorstudiums Foto: Hochschule Pforzheim

Pforzheim: „Es war eine tolle Erfahrung mit tollen Menschen. Ich habe einen neuen Blickwinkel auf das Studieren allgemein und den Alltag an der Hochschule Pforzheim erhalten. Wir haben Fähigkeiten erlangt, die für das spätere Studium wichtig sind“, erklären die ersten Teilnehmenden des neuen Vorstudiums der Hochschule Pforzheim.

Seit März 2017 wird in Pforzheim unter dem Namen KATAPULT ein kostenfreies einsemestriges Vorstudium zur Orientierung angeboten. Das erste Semester geht in diesen Tagen erfolgreich zu Ende, für das kommende kann man sich noch bis zum 15. Juli anmelden. 

„Das erste Semester ist sehr gut gelaufen, wir haben die Teilnehmenden erfolgreich auf den Weg ins spätere, „richtige“ Studium gebracht“, so Mare van den Eeden, Projektleiterin von KATAPULT. „Die Teilnehmenden haben viele neue Eindrücke, aber vor allem Wissen und neue Fähigkeiten aus dem Orientierungssemester mitgenommen.“ Dies wurde den Verantwortlichen nun auch in einer anonymen Evaluation bestätigt, die in den vergangenen Tagen durchgeführt worden ist. „Die Studierenden haben uns durchweg gute Noten gegeben, worüber wir uns sehr freuen. Auch Anregungen der Studierenden nehmen wir gerne entgegen“, so Julia Kleinbeck, Ansprechpartnerin für Methoden und Kompetenzen bei KATAPULT. Mögliche Kritik wird genutzt, um das Angebot im kommenden Semester noch besser auf die Studierenden zuschneiden und ein noch besseres Angebot anbieten zu können. 

„Durch das tolle Angebot an Zeichenkursen habe ich erheblich gesteigerte künstlerische Fähigkeiten in diesem einen Semester erworben“, ist eine KATAPULTlerin aus der designorientierten Vertiefung ganz begeistert vom neuen Vorstudium an der Hochschule. „Auch der Austausch mit den Anderen und der Zugang zu den Materialräumen hat mich begeistert.“ Die Studierenden, die sich für ein Studium an der Fakultät für Gestaltung interessieren, konnten am Mappen- und Zeichenunterricht, an künstlerischen Trainings und Workshops teilnehmen. „Fast alle Studierenden im Gestalterischen Vorkurs, die ihre Mappe bei der Fakultät für Gestaltung eingereicht haben, dürfen nun ins erste offizielle Semester an der Hochschule Pforzheim starten. Wir sind sehr stolz auf unsere Nachwuchsdesigner“, so Mare van den Eeden. 

Neben der designorientierten Vertiefung wird außerdem eine technische angeboten. Die Teilnehmenden hatten in ihrem Orientierungssemester die Möglichkeit, Veranstaltungen in der Informationstechnik, der Mechatronik oder dem Maschinenbau zu besuchen. Das Orientierungssemester bietet also nicht nur einen ersten Einblick in die Materie, sondern auch die Möglichkeit, sich mit anderen Studierenden der Hochschule auszutauschen. „Ich freue mich besonders, dass ich den Mathekurs besucht habe und die dort abgelegten Prüfungen anerkannt werden“, erklärt ein Studierender aus dem Bereich Technik. „Ich habe außerdem viele Methoden und Kompetenzen, aber auch praktische Dinge erlernt, die im späteren Studium wichtig sind.“ Die Techniker sind insgesamt nicht weniger erfolgreich als ihre Designer-Kollegen. Diejenigen, die an den Auswahlgesprächen in der Fakultät für Technik teilgenommen haben, sind alle zum Studium in Pforzheim zugelassen. 

Neben den Kursen an der Hochschule wurden auch Exkursionen angeboten. „Wir waren im Technoseum in Mannheim, haben das Hessische Landesmuseum Wiesbaden besucht und durften uns dort mit den Sammlungen zu Natur und Kunst beschäftigen“, so Mare van den Eeden. Außerdem sind interdisziplinäre Veranstaltungen zu Lern- und Arbeitstechniken, zu Präsentationstechniken, zu interkultureller Kommunikation und Fremdsprachen Teil des Programms 

Den meisten KATAPULTlern wurde der Einstieg ins spätere Studium erleichtert. Es gab allerdings auch Entscheidungen in die andere Richtung. „Einige der Teilnehmenden wissen jetzt, dass sie etwas anderes oder überhaupt nicht studieren wollen. Oder dass ein Studium anders läuft, als erwartet“, erklärt Mare van den Eeden. „Aber auch das geht vollkommen in Ordnung. Die Möglichkeit und die Zeit für eine solche Entscheidung bietet unser Programm ebenfalls. Die Studierenden können ihre Zukunft neu planen, ohne ein richtiges Semester verloren zu haben.“ 

KATAPULT ist ein kostenfreies einsemestriges interdisziplinäres Angebot für künftige Studierende, die sich ihrer Studienentscheidung noch nicht ganz sicher sind und besser vorbereitet in ein Studium starten möchten. Das interdisziplinäre Programm umfasst beispielsweise spezielle Kompetenztrainings, Mathekurse sowie gestalterische Vorbereitungskurse und ermöglicht die Teilnahme an regulären Studienveranstaltungen. Interessierte für einen der 100 Plätze können sich ab sofort bis zum 15. Juli 2017 bewerben.

V.i.S.d.P.: Hochschule Pforzheim

zurück drucken verlinken

Mehr zum Thema

Anzeige
Anzeige

Nordschwarzwald

Neues auf B4B

Aufsteiger Bild Neu

Besuchen Sie unseren Stellenmarkt: Rund 1.200 freie Stellen für Fach- und Führungskräfte in Baden-Württemberg

Zum Stellenmarkt

Anzeige

Mediadaten

Alle Preise und Buchungsmöglichkeiten finden Sie in unseren Mediadaten.

Redaktionsadressen

Pressemitteilungen können Sie an unsere Redaktionsadressen senden.

Bildergalerien

Wochenrückblick abonnieren

Wochenrückblick klein

B4B Baden-Württemberg Wochenrückblick

Jeden Freitag die wichtigsten Wirtschafts-
nachrichten des Landes gesammelt im Überblick.