J. Schmalz GmbH

Schmalz gewinnt Axia-Award für nachhaltige Unternehmensführung

Nordschwarzwald | 10.02.2015

Dr. Kurt Schmalz, Wolfgang Schmalz und Tore-Derek Pfeifer (von links) nahmen den Axia-Award entgegen. Foto: Deloitte/J. Schmalz
Dr. Kurt Schmalz, Wolfgang Schmalz und Tore-Derek Pfeifer (von links) nahmen den Axia-Award entgegen. Foto: Deloitte/J. Schmalz

Glatten: Der Vakuum-Spezialist Schmalz hat den „Axia-Award 2014“ für nachhaltige Unternehmensführung erhalten.

Die beiden geschäftsführenden Gesellschafter Dr. Kurt Schmalz und Wolfgang Schmalz nahmen den Preis am vergangenen Donnerstag bei der feierlichen Verleihung im Hotel Le Méridien in Stuttgart gemeinsam mit Glattens Bürgermeister Tore-Derek Pfeifer entgegen. 

"Nachhaltig denken, erfolgreich lenken“ – so lautete das Motto des Wettbewerbs für mittelständische Unternehmen aus Baden-Württemberg, ausgeschrieben vom Prüfungs- und Beratungsunternehmen Deloitte. Im Fokus standen die nachhaltige Sicherung von Mitarbeitenden und Gesellschafterstruktur, der Finanzierung und des Markenimages. Schmalz setzte sich gegen zahlreiche namhafte Firmen durch, insgesamt hatten sich 38 Unternehmen beworben. „Die Teilnehmer am Axia-Award belegen, dass sich eine pflichtbewusste Verantwortung gegenüber Mitarbeitern, Kunden und der Umwelt als eine lohnenswerte Nachhaltigkeitsstrategie bewährt, die langfristigen Erfolg sichert. Die ausgezeichneten Unternehmen zeigen nachdrücklich, welche beeindruckende Innovationskraft sie haben und welche Impulse sie damit freisetzen können“, erklärte Dr. Hans-Rudolf Röhm, Partner bei Deloitte.

Berater von Deloitte untersuchten die Betriebe zunächst mithilfe eines Fragebogens, dann führten sie persönliche Gespräche mit den Bewerbern. Schmalz stehe für eine offene Kommunikation, eine hohe Identifikation der Mitarbeitenden mit dem Unternehmen sowie für flache Hierarchien, so die Begründung der Jury um den Vorsitzenden Klaus M. Bukenberger (Corporate Governance Consulting AG), Prof. Dr. Dirk Hachmeister (Universität Hohenheim) und Anja Müller (Handelsblatt). Darüber hinaus habe Schmalz die Zeichen der Zeit erkannt und ein klares Markenimage nicht nur auf den Produktmärkten geschaffen, sondern insbesondere auch als Arbeitgeber.

„Die Auszeichnung bestätigt das, was wir bei Schmalz schon lange wissen und täglich vorleben: Ökologie, Ökonomie und Soziales passen hervorragend zusammen und stehen nicht im Widerspruch. Unsere Nachhaltigkeitsaktivitäten bündeln wir im ,Schmalz ecoSystem‘. Damit zeigen wir Kunden, Mitarbeitenden, Lieferanten und Partnern, dass wir auf langfristige Stabilität setzen, für ressourceneffiziente Produkte und Prozesse stehen und darüber hinaus jederzeit ein fairer Partner sind“, so Dr. Kurt Schmalz in seiner Dankesrede. „Wenn dieser Weg von externen Experten wahrgenommen und sogar mit einem Preis honoriert wird, ist das eine tolle Bestätigung für unsere Arbeit bei Schmalz“, ergänzte Wolfgang Schmalz. Er hob insbesondere die Bedeutung der Mitarbeitenden hervor. „Der Erfolg von Schmalz basiert im Wesentlichen auf ihrem Einsatz und ihrem ständigen Antrieb, das Unternehmen jeden Tag noch besser machen.“ Er untermauerte seine Aussage mit einer eindrucksvollen Zahl: Auch 2014 reichte jeder Mitarbeitende bei Schmalz in Glatten im Durchschnitt mehr als zehn Verbesserungsvorschläge ein.

Der Axia-Award wird von Deloitte bereits seit 2007 vergeben. Weitere Preisträger 2014 waren der Outdoor-Ausrüster Vaude, der Ventilatoren- und Motorenhersteller ebm-papst sowie Uzin Utz, Komplettanbieter für Bodensysteme.

V.i.S.d.P.: J. Schmalz GmbH

zurück drucken verlinken

Mehr zum Thema

Anzeige
Anzeige

Nordschwarzwald

Neues auf B4B

Aufsteiger Bild Neu

Besuchen Sie unseren Stellenmarkt: Rund 1.200 freie Stellen für Fach- und Führungskräfte in Baden-Württemberg

Zum Stellenmarkt

Anzeige

Mediadaten

Alle Preise und Buchungsmöglichkeiten finden Sie in unseren Mediadaten.

Redaktionsadressen

Pressemitteilungen können Sie an unsere Redaktionsadressen senden.

Bildergalerien

Wochenrückblick abonnieren

Wochenrückblick klein

B4B Baden-Württemberg Wochenrückblick

Jeden Freitag die wichtigsten Wirtschafts-
nachrichten des Landes gesammelt im Überblick.