Rhein-Neckar-Zeitung GmbH

Rhein-Neckar-Zeitung zum Rundfunkbeitrag

Rhein-Neckar  | 19.07.2018

Rhein-Neckar-Zeitung zum Rundfunkbeitrag. Foto: ©microgen / depositphotos.com
Rhein-Neckar-Zeitung zum Rundfunkbeitrag. Foto: ©microgen / depositphotos.com

Heidelberg: Die Öffentlich-Rechtlichen stehen so stark in der Kritik wie lange nicht mehr, und das fast überall. In der Schweiz scheiterte erst im März eine Initiative zu ihrer Abschaffung, in anderen Ländern gibt es ähnliche Forderungen. Auch in Deutschland sind ihre Verteidiger in die Defensive geraten.

Aber was würde eigentlich ohne öffentlich-rechtlichen Rundfunk geschehen? Das Programm würde vollkommen an das werbefinanzierte Privatfernsehen fallen - und damit in die Hände einiger weniger Medienmogule. Würden sie mehr Informationen und investigativen Journalismus bringen? Wahrscheinlich nicht.

Allerdings haben die Karlsruher Richter auch den Sendern einen Auftrag mit auf den Weg gegeben: Sie sollen sachlich informieren und nicht auf Einschaltquoten schielen. Bevor sie allzu sehr feiern, sollten sich die Senderchefs das zu Herzen nehmen. Denn sie müssen nicht nur Richter überzeugen, sondern auch ihre Zuschauer.

(Quelle: ots)

V.i.S.d.P.: Rhein-Neckar-Zeitung

zurück drucken verlinken

Mehr zum Thema

Anzeige
Anzeige

Rhein-Neckar

Neues auf B4B

Aufsteiger Bild Neu

Besuchen Sie unseren Stellenmarkt: Rund 1.200 freie Stellen für Fach- und Führungskräfte in Baden-Württemberg

Zum Stellenmarkt

Anzeige

Mediadaten

Alle Preise und Buchungsmöglichkeiten finden Sie in unseren Mediadaten.

Redaktionsadressen

Pressemitteilungen können Sie an unsere Redaktionsadressen senden.

Bildergalerien

Wochenrückblick abonnieren

Wochenrückblick klein

B4B Baden-Württemberg Wochenrückblick

Jeden Freitag die wichtigsten Wirtschafts-
nachrichten des Landes gesammelt im Überblick.