TechnologyMountains e. V.

TechnologyMountains zählt zu den „TOP 100“

Schwarzwald-Baar-Heuberg | 03.07.2018

R. Yogeshwar den Innovationspreis an die TechnologyMountains-Geschäftsführer. Foto: KD Busch/compamedia
R. Yogeshwar den Innovationspreis an die TechnologyMountains-Geschäftsführer. Foto: KD Busch/compamedia

Villingen-Schwenningen: Zum 25. Mal kürt der Wettbewerb TOP 100 die innovativsten Firmen des deutschen Mittelstands – und hierzu zählt in diesem Jahr auch TechnologyMountains e.V. In dem unabhängigen Auswahlverfahren überzeugte der Technologieverbund besonders in der Kategorie „Außenorientierung/Open Innovation“.

Im Rahmen des 5. Deutschen Mittelstands-Summits in Ludwigsburg überreichten Prof. Dr. Nikolaus Franke, wissenschaftlicher Leiter von TOP 100, und Mentor Ranga Yogeshwar die Auszeichnung an die TechnologyMountains-Geschäftsführer Yvonne Glienke und Thomas Wolf. „Es ist unglaublich faszinierend, wie die TOP 100-Unternehmen Herausforderungen angehen. Sie sind es, die mit ihrer Kreativität, Entschlossenheit und Kühnheit das schaffen, was wir als Gesellschaft brauchen: neuartige Lösungen für Probleme und in der Folge Wohlstand, Wachstum und Beschäftigung“, so Franke.

Seit 1993 vergibt compamedia das TOP 100-Siegel für besondere Innovationskraft und überdurchschnittliche Innovationserfolge an mittelständische Unternehmen. Bei der aktuellen Ausschreibung gab es rund 470 Bewerber in drei Kategorien. Abgefragt wurden verschiedenste Aspekte rund um innovationsförderndes Top-Management. In einer unabhängigen wissenschaftlichen Analyse bewertete Prof. Dr. Nikolaus Franke die Angaben. Dabei schnitt TechnologyMountains überdurchschnittlich gut in dem Kriterium „Außenorientierung/Open Innovation“ ab. In weiteren Teilaspekten wie „Monitoring“, „Open-Innovation“ und „Innovative Verbesserungen“ lag der Verbund auf Top-Ten-Niveau.

Als Cross-Clusterinitiative bringt TechnologyMountains Akteure aus der Medizintechnik, Mikrotechnik und Kunststofftechnik zusammen. Das Ziel: mit der Vernetzung von Firmen und Forschungseinrichtungen Innovationen vor allem branchenübergreifend zu fördern. „Unsere ursprüngliche Idee war es, die unzähligen Medizintechnikfirmen rund um Tuttlingen besser zu vernetzen, um vor allem kleineren Unternehmen bessere Chancen zu verschaffen“, erklärt die Geschäftsführerin Yvonne Glienke. Inzwischen ist daraus ein großes branchenübergreifendes Netzwerk mit mehr als 280 Mitgliedern geworden. „Teamwork statt Konkurrenz“, so umreißt Geschäftsführer Thomas Wolf den erfolgreichen Ansatz, technologische Stärken zusammenzuführen, Zugang zu Know-how zu schaffen und als Bindeglied zwischen Wirtschaft und Wissenschaft Entwicklungs- und Kooperationsprojekte zu initiieren. Dieser Ansatz kumuliert in den Innovation Foren – und darüber hinaus auch in dem angesehenen Innovationspreis.

V.i.S.d.P.: TechnologyMountains e. V.

zurück drucken verlinken

Mehr zum Thema

Anzeige
Anzeige

Schwarzwald-Baar-Heuberg

Neues auf B4B

Aufsteiger Bild Neu

Besuchen Sie unseren Stellenmarkt: Rund 1.200 freie Stellen für Fach- und Führungskräfte in Baden-Württemberg

Zum Stellenmarkt

Anzeige

Mediadaten

Alle Preise und Buchungsmöglichkeiten finden Sie in unseren Mediadaten.

Redaktionsadressen

Pressemitteilungen können Sie an unsere Redaktionsadressen senden.

Bildergalerien

Wochenrückblick abonnieren

Wochenrückblick klein

B4B Baden-Württemberg Wochenrückblick

Jeden Freitag die wichtigsten Wirtschafts-
nachrichten des Landes gesammelt im Überblick.