Stuttgart-Marketing GmbH

Gefällt mir! Stuttgart-Fotos punkten im Internet

Stuttgart (Region) | 13.12.2018

Gefällt mir! Stuttgart-Fotos punkten im Internet. Foto: Stuttgart-Marketing GmbH / Thomas Niedermüller
Gefällt mir! Stuttgart-Fotos punkten im Internet. Foto: Stuttgart-Marketing GmbH / Thomas Niedermüller

Stuttgart: Die Glanzlichter-Premiere ist ein Erfolg: Stuttgart-Marketing zieht zwei Wochen nach dem Start eine erfreuliche Zwischenbilanz für die Weihnachtsbeleuchtung auf Königstraße und Schlossplatz. Besonders über die Social Media-Kanäle wird das große virale Potenzial dieses Projektes ausgeschöpft.

Halbzeit für die „Glanzlichter Stuttgart“: Als Initiator des Beleuchtungsprojektes freut sich die Stuttgart-Marketing GmbH über viel begeistertes Feedback zur diesjährigen „Glanzlichter“-Premiere. Für die Weihnachtsmarktbesucher bekommt die Innenstadt beim Flanieren einen neuen und besonders atmosphärischen Charakter. Seit dem 28. November genießen sie, ergänzend zum Zauber des Weihnachtsmarktes, die erstmalig illuminierte Königstraße und bewundern die acht meterhohen Lichtskulpturen auf dem Schlossplatz. Inzwischen hat es sich herumgesprochen: Zu jeder vollen Stunde füllt sich der Schlossplatz für eine 3-4-minütige, mit Sound unterlegte Lichtshow.

Besonders in den Social Media-Kanälen der Stuttgart-Marketing (Instagram und Facebook) gibt es positives Echo zur Weihnachtsbeleuchtung. Hier werden Bilder der „Glanzlichter Stuttgart“ geteilt und gehen durchs World Wide Web. Auch auf Twitter findet ein lebhafter Austausch über das Lichterspektakel statt. Auf der Social Wall im i-Punkt, am Flughafen und auf der Glanzlichter-Website werden täglich aktualisierte Inhalte / Fotos gezeigt, die auf Instagram mit dem #glanzlichterstuttgart gepostet wurden und zu eigenen Aktivitäten animieren. Die Website zum Projekt www.glanzlichter-stuttgart.de ist gut frequentiert. Hier macht die Lichtskulptur der Wilhelma (Elefant) mit den meisten Klicks das Rennen.

Die Spendenaktion für Herzenssache e.V., die Kinderhilfsaktion von SWR, SR und Sparda-Bank, nimmt einen wichtigen Platz innerhalb der „Glanzlichter Stuttgart“ ein. Das Geld kommt Kindern, Jugendlichen und deren Familien vor unserer Haustür, in Stuttgart z.B. im Kinderhospiz oder im Blauen Haus des Förderkreises krebskranke Kinder e.V., zugute. Seit dem Start von ‚Glanzlichter Stuttgart‘ haben schon über 1.000 Besucher die Chance genutzt, etwas Gutes zu tun und für Herzenssache gespendet. Als Dank erhalten die Spender eine tolle, jedes Mal variierende Lichteranimation an der Jubiläumssäule mitten auf dem Schlossplatz,“ sagt Andreas Küchle, Marketingleiter der Sparda-Bank Baden-Württemberg eG, und ergänzt: „Wir sind schon jetzt stolz auf das Spendenergebnis, aber hoffen natürlich, dass die Spendenbereitschaft in den kommenden zwei Wochen noch weiter ansteigt.“

In einer Umfrage unter den Glanzlichter-Besuchern ab Projektstart werden die Lichtskulpturen sehr gut bewertet. Das Lieblingsmotiv ist der Elefant, dicht gefolgt vom Fernsehturm. Aus der Befragung geht auch hervor, dass die Figuren – wie beabsichtigt – Interesse an einem Besuch der dargestellten Highlights geweckt haben. 70 Prozent der Besucher teilen ein Foto / Film oder eine Nachricht der „Glanzlichter Stuttgart“, am häufigsten über WhatsApp. Einheitlicher Tenor der durchweg Social Media-affinen Besucher: Die „Glanzlichter Stuttgart“ sind eine Bereicherung für einen Stuttgart-Aufenthalt – ca. 90 Prozent der Besucher werden sie weiterempfehlen.

Allgemeiner Konsens: Das Glanzlichter-Projekt wertet die Stadt während des Weihnachtsmarktes atmosphärisch auf. Die Idee und Zielsetzung, das Beleuchtungsprojekt primär kommunikativ über Social Media zu verbreiten, konnte erfolgreich umgesetzt werden. Hier lag der Schwerpunkt. „Wir freuen uns über die vielen Reaktionen und darüber, dass die Inszenierung ‚Glanzlichter Stuttgart‘ auf so großes Interesse stößt. Die Besucher der weihnachtlichen Illumination sind begeistert, machen Bilder und senden Grußbotschaften über die Social Media-Kanäle an Freunde und Bekannte. So schaffen wir eine spannende Plattform für die Kommunikation: Über unsere Stadt, über die touristischen Partner wird gepostet, geschrieben, geredet. Es sind wunderbare Fotos und auch ein Film entstanden, mit denen wir bereits im Herbst 2019 überregional strahlen und Lust auf die zweite Ausgabe der Glanzlichter Stuttgart machen werden“, so Armin Dellnitz, Geschäftsführer der Stuttgart-Marketing GmbH.

Auch Alexander Triendl, Leiter Vertrieb Public Spaces Deutschland von MK Illumination, verantwortlich für die technische Ausführung der „Glanzlichter Stuttgart“ auf dem Schlossplatz, zieht eine erfolgreiche Zwischenbilanz: „Das komplexe Großprojekt hat uns sehr gefordert. Daher sind wir sehr stolz, dass die Beleuchtungskonzeption in Kombination mit der Sound-to-Light Steuerung und der Spendensäule zu einem stimmigen und faszinierenden Ensemble geworden ist. Die Abstimmung von Beleuchtung und Sound begreifen wir als dynamischen Prozess. Daher haben wir seit Projektstart auch immer wieder Anpassungen und Optimierungen vorgenommen. Mit der geänderten Programmierung erzielen wir noch mehr Lichteffekte und dadurch noch mehr Dynamik. Nun freuen wir uns sehr über den vielen Applaus und das erfreuliche Feedback.“

Robert Karrer, Geschäftsführer und Art Director des internationalen Weihnachtsbeleuchters Blachére Illumination, der die Illumination auf der Königstraße realisiert hat, ergänzt: „Die positive Resonanz auf die rund 110 beleuchteten Platanen stimmt uns sehr zufrieden. Ihr warmweißes Licht lässt die Königstraße in neuem Glanz erstrahlen und erzeugt eine außergewöhnliche Stimmung, die durchweg gut ankommt. Zeitintensive Konzeption, aufwendige Montagearbeiten und speziell für Stuttgart entworfenes Design bekommen nun begeisterten Zuspruch. Das freut uns sehr. Ab sofort leuchtet die Königstraße sogar morgens von 6 bis 9 Uhr.“

Die letzten beiden Wochen haben gezeigt, dass die Nachfrage nach den Glanzlichter-Lichtspaziergängen vorwiegend am Wochenende vorhanden ist. Die Stuttgart-Marketing hat das Angebot somit auf die Tage Donnerstag bis Samstag fokussiert.

Letzter Tag für die „Glanzlichter Stuttgart“ auf dem Schlossplatz ist nun bereits am 28. Dezember. Aus logistisch-organisatorischen Gründen wird der Abbau vorgezogen und startet bereits am 29. Dezember morgens. Die Beleuchtung der Königstraße wird noch bis zum 06. Januar 2019 für eine stimmungsvolle Atmosphäre sorgen.

V.i.s.d.P.: Stuttgart-Marketing GmbH

zurück drucken verlinken

Mehr zum Thema

Anzeige
Anzeige

Stuttgart

Neues auf B4B

Aufsteiger Bild Neu

Besuchen Sie unseren Stellenmarkt: Rund 1.200 freie Stellen für Fach- und Führungskräfte in Baden-Württemberg

Zum Stellenmarkt

Anzeige

Mediadaten

Alle Preise und Buchungsmöglichkeiten finden Sie in unseren Mediadaten.

Redaktionsadressen

Pressemitteilungen können Sie an unsere Redaktionsadressen senden.

Bildergalerien

Wochenrückblick abonnieren

Wochenrückblick klein

B4B Baden-Württemberg Wochenrückblick

Jeden Freitag die wichtigsten Wirtschafts-
nachrichten des Landes gesammelt im Überblick.