IHK Ulm

Kreativität beim Klimaschutz

Ulm (Region) | 13.07.2018

Die ausgezeichneten „Energie-Scouts” von der Firma Carl Walther GmbH & Co. Produktions KG. Foto: DIHK
Die ausgezeichneten „Energie-Scouts” von der Firma Carl Walther GmbH & Co. Produktions KG. Foto: DIHK

Ulm: Vier Auszubildende der Carl Walther GmbH & Co. Produktions KG in Ulm, die in ihren Unternehmen Projekte für mehr Energie- und Ressourceneffizienz realisiert haben, wurden in Berlin für ihren Einsatz und ihre Ideen ausgezeichnet.

Jochen Flasbarth, Staatssekretär im Bundesumweltministerium, und Thomas Meyer, Vizepräsident des Deutschen Industrie- und Handelskammertages e. V. (DIHK), gratulierten insgesamt 250 Energie-Scouts der Mittelstandsinitiative Energiewende und Klimaschutz bei einer Feierstunde, die bereits zum vierten Mal ausgerichtet wurde, im Haus der Deutschen Wirtschaft zu ihren kreativen Ideen.

„Dieser Tag war ein Fest für unsere Auszubildenden, das nachhaltig sein wird“, sagt Andreas Messerschmidt, Ausbildungsleiter der Carl Walther GmbH. Benjamin Kneher, Elias Nepomutzky, Andreas Pletz und Leonie Einsiedler absolvieren eine Ausbildung zum Industriemechaniker und haben unter dem Titel „Optimierungen des Energiehaushaltes“ drei Projekte in den Bereichen Druckluft, IT und Beleuchtung erarbeitet und umgesetzt, die im Unternehmen zu enormen Energie-, Kosteneinsparungen geführt haben. Das Energieeinsparpotenzial entspricht einem fünfstelligen Euro-Betrag. Die Firma Carl Walther GmbH & Co. Produktions KG belohnt alle Auszubildenden für das erfolgreiche Projekt, indem aus dem Budget der Einsparungen eine gemeinsamer mehrtätiger Ausflug aller Auszubildenden organisiert wird.

Auch aus Sicht des IHK-Hauptgeschäftsführers Otto Sälzle ist die Qualifikation der Auszubildenden eine Erfolgsgeschichte: „Die Energie-Scouts leisten einen wichtigen Beitrag, um Energieeffizienz in den Unternehmen voranzubringen. Davon profitieren nicht nur die Betriebe, sondern auch die Auszubildenden selbst, die hier zusätzlich wichtige Fähigkeiten für ihr weiteres Berufsleben erwerben."

Zur Vorbereitung haben die Auszubildenden ein halbes Jahr Workshops zu den Themen Energieeffizienz und Messtechnik bei der IHK Ulm und der Robert-Bosch-Schule Ulm besucht. Mit dem dort gewonnenen Wissen machten sie sich anschließend auf die Suche nach Energieverschwendung im eigenen Unternehmen. Ausnahmslos alle Energie-Scouts wurden fündig. Angefangen bei der Beleuchtung über die Optimierung von logistischen Prozessen bis hin zur Reduktion des Luftdrucks von Förderanlagen wurde kaum ein Thema zur Energieeinsparung ausgelassen.

V.i.S.d.P.: IHK Ulm

zurück drucken verlinken

Mehr zum Thema

Anzeige
Anzeige

Ulm

Neues auf B4B

Aufsteiger Bild Neu

Besuchen Sie unseren Stellenmarkt: Rund 1.200 freie Stellen für Fach- und Führungskräfte in Baden-Württemberg

Zum Stellenmarkt

Anzeige

Mediadaten

Alle Preise und Buchungsmöglichkeiten finden Sie in unseren Mediadaten.

Redaktionsadressen

Pressemitteilungen können Sie an unsere Redaktionsadressen senden.

Bildergalerien

Wochenrückblick abonnieren

Wochenrückblick klein

B4B Baden-Württemberg Wochenrückblick

Jeden Freitag die wichtigsten Wirtschafts-
nachrichten des Landes gesammelt im Überblick.