Universität Ulm

Studieninformationstag am 19.11. an der Uni Ulm

Ulm (Region) | 12.11.2014

Schüler beim Studieninformationstag 2013. Foto: Elvira Eberhardt/kiz
Schüler beim Studieninformationstag 2013. Foto: Elvira Eberhardt/kiz

Ulm: Für alle Abiturientinnen und Abiturienten, die noch nicht so genau wissen, was sie später mal werden wollen, bietet die Universität Ulm einen Studieninformationstag an. Am Mittwoch, den 19. November, von 9 bis 16 Uhr können sich Interessierte auf dem „Info-Markt“ im Forum N25 / O25 (beim Südeingang) nicht nur mit Informationsmaterialien rund ums Studium eindecken, sondern auch persönliche Beratung holen.

Welche Studienfächer gibt es an der Universität? Was muss ich über Auswahl- und Bewerbungsverfahren wissen? Wie soll ich mein Studium finanzieren und was kann ich später damit anfangen? Rede und Antwort stehen zahlreiche Fachstudienberater, Ansprechpartner des Studierendenwerkes und der Agentur für Arbeit. Zahlreiche Einführungsveranstaltungen liefern erste Einblicke in die Studienfächer, und bei diversen Laborführungen können die Besucher den Forschern über die Schulter schauen.

Was iTunes und Nespresso mit der Uni zu tun haben, womit Tischkicker optimiert werden, wie Investitionsrechnungen in der Bundesliga ablaufen und wie Pyrotechniker Feuer, Schall und Rauch produzieren, erfahren die Besucher ganz hautnah bei „Wissenschaft erleben“. Weitere Vorträge handeln von Molekülen und Moneten oder gehen der hochbrisanten mathematischen Frage nach, ob Oskar-Gewinner länger leben als weniger erfolgreiche Schauspieler. Zum Rahmenprogramm gehört ein Rundgang der Fachschaft Humanmedizin durch die anatomische Lehrsammlung, das Pipettieren und Mikroskopieren mit der Fachschaft Molekulare Medizin sowie das Virtuelle Schnupperstudium. „Mit `ViSchnu´ können die Schüler und Schülerinnen herausfinden, ob ein Studiengang zu ihnen passt. Sie beschäftigen sich mit Fragen, wie sie auch im Studium auftauchen und können mit interaktiven Denksportaufgaben unterschiedliche Themengebiete kennen lernen“, erklärt die Leiterin der Zentralen Studienberatung (ZSB), Christiane Westhauser.

Ein attraktives Begleitprogramm informiert zudem über Zusatzangebote, Stipendien, Arbeitsmarktchancen und Auslandsprogramme. Vorgestellt werden aber auch Überbrückungsmöglichkeiten nach dem Abitur und nicht zuletzt die wichtigsten Informationen rund um die Bewerbung und Zulassung zu den jeweiligen Studienfächern. Weitere Informationen zum Programm gibt es im Netz (www.uni-ulm.de) links bei „Studieninteressierte“. „Mit der Entscheidung für ein bestimmtes Studium stellen Sie die Weichen für Ihre persönliche Zukunft. Lassen Sie dabei aber nicht Ihre persönlichen Interessen und Fähigkeiten außer Acht. Sonst könnte die Enttäuschung groß sein“, appelliert Professor Ulrich Stadtmüller, Vizepräsident für Lehre und Internationales der Universität Ulm, an die Studieninteressierten.

V.i.S.d.P.: Universität Ulm

zurück drucken verlinken

Mehr zum Thema

Anzeige
Anzeige

Ulm

Neues auf B4B

Aufsteiger Bild Neu

Besuchen Sie unseren Stellenmarkt: Rund 1.200 freie Stellen für Fach- und Führungskräfte in Baden-Württemberg

Zum Stellenmarkt

Anzeige

Mediadaten

Alle Preise und Buchungsmöglichkeiten finden Sie in unseren Mediadaten.

Redaktionsadressen

Pressemitteilungen können Sie an unsere Redaktionsadressen senden.

Bildergalerien

Wochenrückblick abonnieren

Wochenrückblick klein

B4B Baden-Württemberg Wochenrückblick

Jeden Freitag die wichtigsten Wirtschafts-
nachrichten des Landes gesammelt im Überblick.